Schutz vor Chemikalien

Übergabe in der ABC-Fachgruppe: Michael Berthold (von links), Florian Menklein, Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke, Stadtbrandmeister Jochen Köpfer, Matthias Grun, Bianca Frey und Diethelm Huch, stellvertretender Stadtbrandmeister. (Foto: Stadt Sehnde)

Übergabe an ABC-Fachgruppe

SEHNDE (r/gg). Bei einem Gefahrgutunfall gehört der Chemikalienschutzanzug zur persönlichen Ausrüstung des jeweiligen Feuerwehrmanns. Einsatzkräfte werden nicht nur vor chemischen, sondern auch vor atomaren und biologischen Gefahren geschützt. Die nun von der Stadtverwaltung beschafften Chemikalienschutzanzüge sind von der Firma Tesimax. Hier hat man sich für ein Modell mit einer besonders große Sichtscheibe entschieden. Ein weiterer Vorteil ist die Vakuumverpackung wodurch die Prüfungsintervalle von jährlich auf alle fünf Jahre erhöht wurden, wenn die Anzüge nicht benutzt werden. Die vorhandenen Schutzanzüge mussten nach zehn Jahren ausgesondert werden. Der Anschaffungspreis aller Schutzanzüge beläuft sich auf 37.000 Euro. Der Gerätemesswagen aus Höver hat bereits zwei Tesimaxanzüge erhalten, die anderen Anzüge wurden der Fachgruppe ABC Gefahren der Stadtfeuerwehr Sehnde ausgehändigt. Nach der Übergabe fand im Feuerwehrhaus Sehnde eine Einweisung für Mitglieder der Fachgruppe statt. Durch einen Mitarbeiter wurden Tragetechniken an einem Probeanzug gezeigt und beim anziehen konnte ein positives Tragegefühl vermittelt werden - so der Bericht von Feuerwehr-Sprecher Tim Herrmann.