Schüler musizieren in der Barockkirche

Das KGS-Weihnachtskonzert in der Barockkirche. (Foto: B.Thebes/KGS Sehnde)

KGS-Weihnachtskonzert des Blasorchesters und der Folk AG

ILTEN (r/gg). „Zugabe“-Rufe schon vor Ende des Konzerts hatte Thiemo Fröhlich am allerwenigsten erwartet. Der Musiklehrer und Organisator des Weihnachtskonzerts der KGS Sehnde schwor daraufhin gleich die Konzertbesucher in der Barockkirche Ilten auf sangeskräftige Unterstützung ein. Gemeinsam bewältigten die etwa 200 begeisterten Gäste und rund 60 Mitglieder der Schulorchester den „Quempas“-Gesang von Michael Praetorius. Das frühbarocke Traditional ließ die gesamte Kirche von der Orgelempore bis in den zur Orchesterbühne umgenutzten Altarraum wohltönend erklingen.
Zuvor hatten die zwei Blasorchester der KGS, einstudiert von Andreas Engelborn und Thiemo Fröhlich, und die Folk AG unter Leitung von Michael Möllers ein umfangreiches und anspruchsvolles Musikprogramm präsentiert. Die Folk-AG forderte das Mitsing-Talent der Konzertbesucher ein erstes Mal heraus. Mit frisch vorgetragenen sinfonischen Sätzen von Mozart, Dvorak und Haydn, brillierten die Blasorchester im Wechsel mit kleinen solistischen Auftritten, bei denen Musiktalente der KGS großes Können an Block- oder Querflöte, Klavier, Violine oder Posaune bewiesen. Einfühlsam intonierte Thiemo Fröhlich am Kontrabass eine Gambensonate von Johann Sebastian Bach, am Cembalo begleitet von Yo Hirano. Die Pia-nistin war ebenso feinfühlig auch den Schülersolisten eine sichere Begleiterin und spielte zu-sätzlich die Iltener Christian-Vater-Orgel beim Prelude des „Oratio de Noel“ von Camille Saint-Saens. Am Vorabend des letzten Schultags brach sich schließlich überschwängliche Weihnachtsvorfreude Bahn, als alle Musiker und Besucher ins „O du fröhliche“ einstimmten.
KGS-Rektorin Sandra Heidrich dankte allen Beteiligten herzlich. Die KGS-Weihnachtskonzerte im Forum der Schule seien schon großartig zu erleben gewesen, die Aufführung in der Iltener Barockkirche, mit der Nutzung des gesamten Kirchenraums, habe jedoch noch einmal eine besonders festliche Weihnachtsstimmung erzeugt. Sie zeigte sich auch sehr einverstanden mit der Idee, das KGS-Weihnachtskonzert als neue Tradition in der Iltener Barockkirche zu etablieren - so der Bericht von Sievert Herms.