Rutschgefahr beseitigt

Eine Ölspur von erheblicher Länge wurde in Rethmar von den Einsatzkräften der Ortsfeuerwehr beseitigt. (Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde)

Ortsfeuerwehr streut Spur ab

RETHMAR (r/gg). Eine Ölspur von 2.000 Meter Länge erstreckte sich am Donnerstagabend voriger Woche von der Einmündung Gutsstraße bis zur Seufzerallee. Die Ortsfeuerwehr rückte aus, um die Ölspur abzustreuen. Vor Ort stellte der Einsatzleiter eine klebrige Flüssigkeit auf der Fahrbahn fest, die teilweise auch rutschig war. Mithilfe von Bindemittel wurde die Verunreinigung beseitigt. Nach 45 Minuten und dem Verbrauch einigen Sack Ölbindemittel konnten die Feuerwehr die Einsatzstelle verlassen. Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Rethmar mit zwölf Einsatzkräften - so der Bericht von Feuerwehr-Sprecher Tim Herrmann.