Rege Beteiligung beim Ideenfest

Aus der Ideensammlung für die Bolzumer Dorfentwicklung sollen bald Aktionen entstehen. (Foto: Anne Kessel)

Projekt "GutKlima" soll Dorfentwicklung vorantreiben

BOLZUM (r/gg). „Endlich geht es los“, das war Tenor unter den 60 Teilnehmern beim Ideenfest des "GutKlima-Projekts" zu hören. Der Dorfladen und die Stadtverwaltung hatten eingeladen, um über die Zukunft von Bolzum sprechen, insbesondere im Hinblick auf eine klimafreundliche Dorfentwicklung. Themen wie Biologische Vielfalt, Ernährung, Mobilität, Energie und Nachhaltiger Konsum sollen eine praktische Umsetzung bekommen. In den nächsten Wochen und Monaten sollen Projekte entstehen. Die Taktung der Busse zu erhöhen, damit man besser nach Hannover kommt, Müllsammelaktionen im Dorf, gemeinsam und klimafreundlich kochen, mit einer Streuobstwiese die Artenvielfalt im Dorf erhöhen oder gemeinsam in Anlagen zur umweltfreundlichen Energieerzeugung investieren, das sind nur einige der vielen Vorschläge. Frauke Lehrke, Projektleiterin für den Dorfladen, ist ganz begeistert von der hohen Beteiligung. Sie sagt: „In einem Ort, in dem sich so viele engagieren und positiv in die Zukunft blicken, möchte man alt werden.“
Seitens der Stadtverwaltung erklärt Projektleiterin Anne Kessel: "Der Prozess der Ideenfindung ist keinesfalls abgeschlossen. Es können jederzeit weitere Ideen eingebracht, weitergedacht und gemeldet werden." Bei den nächsten Workshops am 16. und 23. Februar wird es die Möglichkeit geben, sich dazu auszutauschen und sich Unterstützung zu holen. Hier können sich dann zum einen Arbeitsgruppen treffen, die schon ein konkretes Projekt in den Fokus genommen haben. Zum anderen sind aber auch alle anderen willkommen, die noch nicht genau wissen, wie oder wo sie sich beteiligen möchten.
In einer Bürgerversammlung Anfang Mai werden alle Arbeitsgruppen ihre Ideen vorstellen und zusammen eine Vision entwerfen, wie Bolzum in zehn oder 15 Jahren aussehen könnte.
Zum Hintergrund: Das vom Bundesumweltministerium geförderte Projekt „GutKlima: Gutes Klima im Dorf – klare Zukunft im Blick. Bolzum auf dem Weg zur KlimaNachbarschaft“ wird gemeinsam vom Dorfladen Bolzum und der Stadt Sehnde durchgeführt und ist eines von insgesamt neun bundesweit geförderten Verbundprojekten. Ziel des vierjährigen Projektes ist die modellhafte Entwicklung und Umsetzung von Klimaschutz-Ideen im Alltag und die Integration in eine nachhaltige Dorfentwicklung. Kontakt und weitere Informationen: E-Mail anne.kessel@sehnde.de.