Powerbank brennt

Rauch vergiftet einen Bewohner

Wirringen (r/gg). Am Gegen 4.17 am Mittwoch hörte ein Anwohner eines Mehrfamilienhauses den Rauchwarnmelder aus einer Nachbarwohnung und alarmierte die Feuerwehr. Als die Feuerwehrmänner eintrafen, war die Wohnung bereits stark verraucht. Der Bewohner konnte die Wohnung noch rechtzeitig verlassen, musste aber mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Während ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Wohnung vorging, wurde parallel der Rest des Mehrfamilienhauses evakuiert. Schnell konnte im Flur eine aufgebrannte Powerbank als Ursache ausgemacht und abgelöscht werden. Gleichzeitig wurde ein Lüfter in Stellung gebracht, welcher den Rauch aus der Wohnung drückte. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die Ortsfeuerwehren Müllingen-Wirringen, Wehmingen, Bolzum und Sehnde beendet - so der Bericht von Feuerwehr-Sprecher Chris Rühmkorf.