Pokalschießen der Mannschaften

Schützengesellschaft bot Wettkampf

HÖVER (r/gg). Das von der Schützengesellschaft ausgerichtete Mannschaftspokalschießen mit den örtlichen Betrieben, Vereinen und Vereinigungen in Konkurrenz war wieder ein ausgesprochen gelungenes Sportereignis. Die Anzahl der gemeldeten Mannschaften lag mit 26 Teams mit je drei Schützen weit vor dem Vorjahresergebnis, der Wettkampf war extrem spannend und die Ergebnisse sehr knapp. Die Firma Digo Trans hatte in diesem Jahr knapp vor dem Titelverteildiger Holcim die Nase vorn, belegte in der Wettkampfklasse zwei den ersten Platz. In der Wettkampfklasse eins belegte der TSV Höver Fußball den ersten ersten Platz , aber auch CreHaartiv, Siedler, Ortsrat, Höversche Füchse Höver Herz, Bruderschaft, KFZ Surburg, Praxis Schärling in Höver ansässige Institutionen waren mit von der Partie und lieferten sich mal wieder einen sportlichen Wettkampf.

Wettkampfklasse 1

1. Platz: TSV Fußball mit 280 Ring, Teiler 252,8

2. Platz: Pumpe 79-1 mit 272 Ring, Teiler 340,5

3. Platz: HOLCIM 4 mit 271 Ring, Teiler 238,1



Wettkampfklasse 2

1. Platz: Digo Trans 2 mit 282 Ring, Teiler 147,7

2. Platz: HOLCIM 2 mit 282 Ring, Teiler 154,7

3. Platz: Jäger 1 mit 280 Ring, Teiler 201,3


Die Siegerehrung mit Pokalverleihung findet anlässlich des Schützenfestes im Rahmen der Proklamation der Majestäten 2019 am Freitag, 24. Mai .