Pläne Breite Straße gestoppt

CDU-Kommentar zur Fahrrad-Funktion

Sehnde (r/gg). Nach der Mitteilung der Stadtverwaltung zur Umfunktionierung der Breiten Straße zur Fahrrad-Nutzung, aber einer Rückstellung des Projekts bis zum nächsten Frühjahr, gibt es eine Stellungnahme des CDU-Stadtverbands. Der Vorsitzende Lutz Lehmann schreibt: "Die CDU begrüßt die Entscheidung, die Ausweisung einer Fahrradstraße in Sehnde zurückzustellen und in ein Gesamtkonzept für die Sehnder Mitte zu integrieren." Den Beschluss für die Fahrradstraße, zu der insbesondere die Breite Straße gehören sollte, habe die CDU-Ortsratsfraktion nicht mitgetragen, weil eine vorherige Abstimmung mit den Anwohner gefehlt habe - so die Darstellung der CDU. „Solche gravierenden Veränderungen darf es nicht gegen den Willen der betroffenen Anwohner und Gewerbetreibenden geben“, meint CDU-Ortsratsmitglied Hartmut Pick.
„Der jetzige Neustart und die Einbettung in ein Gesamtkonzept geben die Chance für eine sinnvolle, durchdachte und von einer breiten Öffentlichkeit mitgetragenen Lösung“, sagte Ralf Marotzke aus der CDU-Ortsratsfraktion.