Pilgern mit Motorrad

Start ist am 9. September am Sehnder Gemeindhaus: Pastor Uwe Büttner lädt ein, mit ein paar PS unterm Sattel bei einer gemütlichen Motorrad-Tour auf dem Pilgerweg Volkenroda – Loccum Land und Leute kennen zu lernen und auch Besinnung zu tanken. (Foto: Susanna Veenhuis)

Kirchenkreis Burgdorf lädt ein, Anmeldung läuft

BURGDORF-LEHRTE-SEHNDE (sv). „Ich bin dann mal weg“ – der Buchtitel von Hape Kerkeling über seine Pilgertour ist eigentlich die Standard-Ansage, wenn jemand eine Auszeit ankündigt. „Wir sind dann mal weg“ heißt es im Spätsommer, wenn Uwe Büttner für die Zeit vom 9. bis 12. September zu einer solchen besonderen Auszeit, und zwar nicht per Pedes, sondern zu einer Motorrad-Pilger-Tour, einlädt.
Der Sehnder Pastor ist Beauftragter für Männerarbeit im Kirchenkreis Burgdorf und auch selber Biker. Zusammen mit Dieter Brandt organisiert er die Fahrt entlang des Pilgerwegs Loccum – Volkenroda. Geplant ist die Tour nach Start in Sehnde mit einer Tagesetappe auf ausgesucht schönen Straßen am Ostrand des Harzes entlang nach Volkenroda. In Mühlhausen wird zum ersten Mal übernachtet. Abstecher zu besonderen Orten, Kirchen und Klöstern sind auf den weiteren Etappen über das Eichsfeld, Witzenhausen und Hannoversch Münden bis nach Loccum eingeplant.
In etwa zehn Maschinen stark soll die Gruppe sein, sagt Uwe Büttner. Eingeladen sind auch weibliche Fahrer oder Beifahrer. Voraussetzung ist, dass das Motorrad zugelassen, verkehrssicher und versichert ist. Statt Rasen ist gemütliches Genuss-Fahren angesagt, denn in dem Flyer heißt es: „Wir wollen sicher fahren, halten uns an die StVO, nutzen Landstraßen und Bundesstraßen, vermeiden Autobahnstrecken und gestalten die Fahrt so, dass auch Anfänger mitfahren können, die ihr Fahrzeug in einer Spitzkehre sicher beherrschen.“
Die Kosten für Organisation, Leitung, dreimal Abendessen sowie Übernachtung mit Frühstück betragen bei Einzelzimmer-Buchung 225 Euro pro Person, im Doppelzimmer 200 Euro. Benzin, Zwischenmahlzeiten und Getränke am Tag zahlt jeder extra. Wer sich also mit Gleichgesinnten mit dem Motorrad auf den Weg machen, die Kultur und die Landschaft erfahren, das Miteinander genießen und nicht nur Benzin, sondern auch Besinnung tanken will, kann sich unter der Mailadresse ullaurs@t-online.de für den Motorrad-Pilger-Trip anmelden. Genannt werden sollten Name, Alter, Anschrift und ob mit oder ohne Beifahrer. Anmeldeschluss ist der 5. Juli. Genauere Absprachen sollen bei einem Vorbereitungstreffen etwa zwei Wochen vor der Fahrt getroffen werden.