Pächterwechsel in Sehnde

Die neue Pächterin des Kiosk in der KGS Nadine Neidhardt (links) mit ihrer Mitarbeiterin Nadine Ernst.

Kiosk in der KGS sowie im Waldbad mit neuer Leitung

VON DANA NOLL

SEHNDE. Weniger Süßigkeiten, mehr gesundes Obst und Gemüse – so das neue Kiosk-Konzept in der Kooperativen Gesamtschule Sehnde (KGS). Seit dem Spätsommer 2018 führt Nadine Neidhardt nun den Kiosk in der KGS. Unterstützt wird sie dabei von Nadine Ernst. Beide waren bereits beim Vor-Pächter Carsten Rotermund angestellt und treten nun in seine Fußstapfen. Die neue Pächterin setzt dabei auf Altbewährtes wie belegte Brötchen und Brote aber setzt auch ein deutliches Zeichen in Richtung gesunde Ernährung. „Wir haben die Süßwaren um zwei Drittel reduziert, dafür mehr Salate und Joghurts mit oder ohne Müsli“, erklärt Nadine Neidhardt. Auch die „normalen“ Brötchen aus Weißmehl werden zunehmend durch Vollkornprodukte ersetzt. „Das kommt sehr gut an bei den Schüler*innen“, erklärt sie. Auch bei den Getränken wird auf Fanta, Cola & Co. verzichtet. Stattdessen gibt es Joe Clever Milch (aus dem Schulgetränkeprogramm), Apfelschorle, Wasser, isotonische Getränke und auch Eistee, aber ohne Koffein.
Montag und Mittwoch ist „Käse-Schinken-Laugenstangen-Tag“ und Dienstag und Donnerstag kommen Pizzen in den Ofen.
Besonders beliebt sind auch auch die Mozzarella-Flat-Brötchen. „Da gibt es schon häufiger mal eine Vorbestellung für die Mittagspause“, so Neidhardt. Denn die Zeit zwischen den Unterrichtsstunden ist knapp. Es gibt nur zwei Mal eine 20-minütige Pause und eine einstündige Mensapause – da ist der Andrang groß. „Dann muss jeder Handgriff sitzen“, so Nadine Ernst. Das Kiosk-Team aus Nadine Neidhardt und Nadine Ernst ist zwar gut eingespielt, „Unterstützung durch eine weitere Mitarbeiter*in ist dennoch gern gesehen“. Der Kiosk ist täglich von 7.30 Uhr bis 14 Uhr geöffnet.
Ebenfalls einen neuen Pächter hat das Waldbad in Sehnde. Auch hier ist das Vergabeverfahren beendet und für den alten Pächter (ebenfalls Carsten Rotermund) konnte nun ein Nachfolger gefunden werden. In der neuen Saison wird Carlo Kertess den Kiosk im Waldbad betreiben. „Das Waldbad hat eine besondere Kulisse“, schwärmt der Iltener. Als Gastronom bringt er die nötige Erfahrung und als Sehnder, „die nötige Leidenschaft mit“. „Ich möchte etwas zurückgeben und hoffe auf die Unterstützung der Sehnder“, so Kertess. Er setzt weiterhin auf Freibad-Klassiker wie Pommes, Bratwurst & bunte Tüten, legt aber Wert, „auf Produkte und Waren aus der Region.“ Auch optisch wird sich der Gastronomiebereich im Waldbad etwas verändern. Derzeit „wird dieser aufgefrischt und bekommt eine neue Theke“, berichtet Lena Jacobi von der Stadt Sehnde, die gemeinsam mit Fachbereichsleiter Wolfgang Bruns das Vergabeverfahren betreut hat.
Im Waldbad startet die Saison am 11. Mai 2019 mit dem Anschwimmen. Der Kiosk öffnet dann zu den üblichen Bad-Öffnungszeiten. Auch Carlo Kertess kann noch Unterstützung im Waldbadkiosk-Team gebrauchen, besonders Schüler*innen sind herzlich willkommen.