Open-Air-Schlagerparty am Klinikum Wahrendorff

Ein Besuch der Veranstaltungen im Klinikum Wahrendorff lohnt sich allein schon wegen des Ambientes. (Foto: Klinikum Wahrendorff)

Für mehr Toleranz und Miteinander

KÖTHENWALD (r/hhs). Am vergangenen Wochenende rockten über 200 Patienten, Bewohner, Mitarbeiter und Nachbarn des Klinikums Wahrendorff gemeinsam bei der Open-Air-Schlagerparty im Cafégarten in Köthenwald. Bei sommerlichen Temperaturen war die Stimmung ausgezeichnet. Silke & Dirk Spielberg und das Shadow Light Duo unterhielten das Publikum hervorragend. Den zahlreichen Veranstaltungen am Klinikum Wahrendorff ist eines gemeinsam. Sie alle stehen unter dem Wunsch: Für mehr Toleranz und Miteinander!
„Konzerte, Tanz, Theater und Basare: Kultur bringt uns zusammen. Die Begegnungen und Gespräche zwischen Mitarbeitern, Anwohnern und Bewohnern sind grundlegend für Toleranz und für ein gelingendes Miteinander. Musikalische Veranstaltungen und Basare sind Begegnungsstätten“, so Dr. Rainer Brase, Geschäftsführer der Klinikums Wahrendorff. „Hier erleben wir, dass es normal ist, verschieden zu sein.“
Die nächste Möglichkeit der Begegnung bietet sich bereits am Samstag, 30. August, von 13.00 bis 16.00 Uhr an. Die Soziotherapie und die Bibliothek des Klinikums laden zum Flohmarkt ein. Viele verschiedene Aussteller bieten an zahlreichen Ständen Raritäten, Schnäppchen, Nippes und Antikes. Ein Besuch lohnt sich schon alleine wegen des Parkambientes am Klinikum. Auf über 200.000 Quadratmeter Parkfläche entsteht jedes Jahr eine blühende Landschaft und herrschaftliche Platanen sorgen für Schatten.
Das Klinikum Wahrendorff ist das Fachkrankenhaus für die Seele. Es ist ein großer Komplettanbieter für Psychiatrieversorgung und liegt zwölf Kilometer östlich der Landeshauptstadt Hannover. Das Klinikum verfügt über 260 Krankenhausbetten und 200 teilstationäre Plätze. Im Heimbereich finden über 950 Bewohner eine individuelle und fachlich anspruchsvolle Versorgung. Mit 1.200 Mitarbeitenden ist es der größte regionale Arbeitgeber und mit über 100 Ausbildungsplätzen einer der wesentlichen Ausbildungsbetriebe. Das Klinikum Wahrendorff sichert in Niedersachsen die psychiatrische Versorgung für die östliche Region Hannover und die Stadt und den Landkreis Celle.