Online Auktion für Fundsachen

Im Bürgerbüro kümmert sich Mitarbeiterin Ayfer Tomen um die Verwahrung der Fundsachen bis zur Versteigerung. (Foto: Gabriele Gosewisch)

Preise fallen bis zum 16. November

SEHNDE (r/gg). Die "Fundsachen Online Auktion" der Stadtverwaltung beginnt am 7. November um 17 Uhr. Fahrräder, Handys und viele andere Artikel aus dem Fundbüro werden versteigert. Der Hammer fällt im Internet. Interessierte können bequem von zu Hause aus mitbieten und zuschlagen. Die Auktion dauert maximal zehn Tage. Das Auktionsprinzip ist das so genannte Count-Down-Prinzip: Die Artikelpreise fallen im Angebotszeitraum von einem hohen Startpreis bis zu einem niedrigen Endpreis. Man kann jederzeit zuschlagen und den Artikel kaufen, solange warten bis einem der aktuelle Preis gefällt oder einen Wunschpreis als Gebot abgeben und man erhält automatisch den Zuschlag, wenn der fallende Preis das Gebot erreicht. Je länger man wartet, desto billiger wird es, aber man muss aufpassen, dass einem kein Anderer den Wunschartikel wegen ein paar Cent kurz vorher wegschnappt. Wer also Geduld, Nerven und Glück hat kann am Ende einer Online Auktion vielleicht seinen Wunschartikel zu einem Preis von nur einem Euro ergattern. Zugang gibt es unter http://www.sonderauktionen.net/.