Örtliche Nacheichung in Sehnde ändert sich

Die Geräteüberprüfung erfolgt künftig direkt vor Ort

SEHNDE (r/wl). Aus organisatorischen Gründen wird ab diesem Jahr für die örtliche Nacheichung in der Stadt Sehnde keine so genannte „Nichtständige Amtsstelle zur Einlieferung eichpflichtiger Messgeräte“ mehr eingerichtet. Die Eichung findet zukünftig direkt am Aufstellungsort der zu eichenden Messgeräte statt.
Es besteht aber auch weiterhin die Möglichkeit, mit ermäßigter Eichgebühr seine eichpflichtigen Messgeräte beim Mess- und Eichwesen Niedersachsen, Betriebsstelle Eichamt Hannover, Goethestraße 44 in 30169 Hannover, jeden Freitag von 7.00 bis 12.00 Uhr, überprüfen zu lassen.
Eichpflichtig sind Messgeräte, die im geschäftlichen Verkehr verwendet oder so bereitgehalten werden, dass sie ohne besondere Vorbereitung in Gebrauch genommen werden können.
Die Stadtverwaltung Sehnde weist darüber hinaus darauf hin, dass jeder Besitzer von eichpflichtigen Messgeräten für eine rechtzeitige Eichung selbst verantwortlich ist.