"Nicht auf Tauchstation"

Kirchengemeinde bleibt aktiv

SEHNDE (r/gg). In den Kirchengemeinden Sehnde, Haimar und Rethmar entfallen zwecks Virus-Eindämmung bis Sonntag, 19. April, alle Gruppenveranstaltungen wie öffentliche Gottesdienste, Andachten, kirchlicher Unterricht, Kinderangebote oder Gemeindekreise. Taufen und Trauerfeiern sind von dieser Regelung bis auf Weiteres ausgenommen. ZU den sonst üblichen Gratulationsbesucher erklärt Pastorin Damaris Frehrking: "Menschen, die ein Geburtstags- oder Hochzeitsjubiläum feiern, bitten wir um Verständnis, dass in diesem Zeitraum auch die persönlichen Besuche verbleiben." Das heiße aber nicht, dass alle Mitarbeiter der Kirchengemeinden nun auf Tauchstation gingen. "Telefonisch oder per E-Mail bleiben wir natürlich jederzeit ansprechbar und erreichbar, auch für Treffen im kleinen Rahmen mit Einzelpersonen. Wir wünschen allen Menschen, dass die kommende Zeit im verkleinerten Kreis auch gut genutzt und möglichst gesund verbracht werden kann und gehen zunächst davon aus, dass Termine nach diesem Zeitraum aufrecht erhalten werden können", so die Mitteilung der Pastorin.