Neues Sprungtuch angeschafft

Schüler helfen beim Einziehen des neuen Sprungtuchs. (Foto: Privat)

Förderverein hilft bei der KGS-Ausstattung

Sehnde (r/gg). "Das nach dem Hallenbrand einzig verbliebene große Trampolin ist ein wenig in die Jahre gekommen", berichtet Rüdiger Streilein, Sportlehrer und Fachbereichsleiter an der KGS. Nicht nur die sportlichsten Schüler hätten inzwischen festgestellt, dass die Spannung des Turnnetzes nachgelassen hatte. Das führte zu einer geringeren Höhe, bedurfte mehr Kraft und die Konzentration für die saubere Ausführung von verschiedenen Übungen litt darunter.
Doch damit sei jetzt Schluss. "Dank einer nicht unerheblichen Spende des Fördervereins der KGS können nun wieder Rotationen um die Körper-Längsachse (Schrauben) und die Körper-Querachse (Salto) vollführt werden. Denn mit der Spende konnte ein neues Sprungtuch gekauft werden", so die Mitteilung von Rüdiger Streilein.
Leistungssport-Kurslehrer Stefan Ruppel übernahm zusammen mit ein paar seiner Schüler die Initiative zum Selbsteinbau des Sprungtuchs. Die Schatzmeisterin des Fördervereins, Susann Huszar, freute sich und sagte: „Prima, dass sich gleich Helfer zum Einbauen gefunden haben. Ab jetzt kann es wieder im Sportunterricht hoch hinaus gehen.“