Neues Gerätehaus entsteht

Beim Spatenstich (von links): Jürgen Hanne, Ortsbrandmeister Jochen Köpfer, Stadtbrandmeister, Frank Jankowski-Zumbrink, Geschäftsführer Infrastruktur Sehnde GmbH, Olaf Kruse, Bürgermeister, Edgar Bäkermann, Aufsichtsratsvorsitzender Infrastruktur Sehnde GmbH, Gerhard Fischer, Stellvertretender Ortsbrandmeister. (Foto: Stadtwerke Sehnde GmbH)

Ortsfeuerwehr bekommt Platz am Mühlenfeld

Haimar (r/gg). Mit dem symbolischen Spatenstich ist am Montag der Baubeginn für das Feuerwehr-Gerätehaus im Bereich des Neubaugebiets Mühlenfeld signalisiert worden, das im nächsten Jahr in Betrieb genommen werden soll. Auf dem 3.270 Quadratmeter großen Grundstück werden knapp 400 Quadratmeter bebaut, 1,5 Millionen Euro von der Infrastrukturgesellschaft Sehnde investiert. Das Feuerwehrhaus besteht aus zwei Gebäudeteilen, dem Sozialgebäude und der Fahrzeughalle. Das eingeschossige Sozialgebäude wird in massiver Bauweise ausgeführt. Die gewählte Dachform ist ein Pultdach. Das Sozialgebäude beinhaltet einen Seminarraum mit angrenzender Küche, Vorratsraum, einem Büro und Jugendraum, einem Sanitärkern und Umkleideräumen, von den aus man in die Fahrzeughalle gelangt. Beide Gebäudeteile sind auch separat erschließbar. Fahrzeughalle Die ebenfalls eingeschossige Fahrzeughalle bietet Platz für zwei Feuerwehrautos. Der Baukörper wird als Stahlbetontragwerk in Fertigteilausführung erstellt und mit einem Pultdach ausgestattet. Die Wand- undDeckenbekleidung erfolgt aus Sandwich-Stahlblechelementen Zusätzlich wird ein freistehender Gebäudeteil als Außenlager errichtet.