Neuer Kalender mit historischen Postkarten aus Sehnde

Auch die Arbeitsstätten wie die einstige Zuckerfabrik und das Kaliwerk machte man früher gern per Postkarte bekannt. Vor allem aber sind bunte Ansichten aus den Ortsteilen im neuen Kalender mit historischen Postkarten aufgenommen worden. (Foto: RMS Sehnde)

Dieses Mal sind alle 15 Ortsteile mit Bildern vertreten

SEHNDE (r/kl). Im vorigen Jahr hatte das Regionalmuseum Sehnde erstmals einen Kalender mit historischen Motiven aus den Sehnder Ortsteilen herausgegeben – und war überrascht von der großen Resonanz in der Bevölkerung.
„Deshalb haben wir beschlossen, auch für dieses Jahr einen solchen Kalender herauszugeben“ sagt Heinz-Siegfried Strelow vom Museumsvorstand, der die Bilder für den Kalender 2016 auswählte.
Dabei stützte er sich wieder vor allem auf die Sammlung des Sehnder Albrecht Büttner. Es seien aber auch von anderen Bürgerinnen und Bürgern aus Wassel und Wehmingen historische Postkarten beigesteuert worden, denen dafür der Dank des Regionalmuseums gebühre.
Dadurch seien alle 15 Ortsteile mit Bildern vertreten. Der Kalender „Historische Ansichten aus Sehnde und seinen Ortsteilen“ ist zum Preis von 14 Euro ab sofort in den Sehnder Buch- und Schreibwarenläden erhältlich.