Nach Kälte, Wintergewitter, Eisregen: Morgen 3. "Adventsbummel" in Sehnde

Vom Wintergewitter gar nichts gemerkt: Am vergangenen "langen" Donnerstag hatte sich der frühere Vorsitzende der Sehnder Kaufmannsachaft, Karl-Heinz Thoma (rechts) bei guter Verpflegung glatt im Schmuckfachgeschäft "Solitaire" festgeklönt. (Foto: Walter Klinger)
Sehnde: Mittelstraße – Das Herz von Sehnde |

. . . bis 20.00 Uhr zu Glühwein und im Kerzenschein

SEHNDE (kl). Wir haben schon darauf hin gewiesen, dass in der diesjährigen kalten Adventszeit der wärmende Glühwein, Tee und Apfelpunsch bei den "Adventsspaziergängen im Kerzenschein" in der Sehnder "Einkaufsmeile" Mittelstraße und auf dem Marktplatz eine wirklich nette Geste der dort ansässigen Kaufleute für ihre Kund/innen sind. Am morgigen "langen" Donnerstag bis 20.00 Uhr ist es wieder so weit . . .
Das Wetter bei der Aktion am vergangenen Donnerstag hatten wir allerdings nicht bestellt. Just zur verlängertten Öffnungszeit der Geschäfte zog ein Wintergewitter mit Blitz und Donner über Sehnde durch, anschließend überzog ein erster Eisregen die Fahrzeuge von Kund/innen und Kaufleuten.
Der zudem noch böige Wind blies die zumeist in mit Schleifen verzierte Einmachgläser gestellten Kerzenlichter aus. Da gaben selbst Einzelhändler"mit Herzblut" wie das Modehaus mit Parfümerie von Ohlen am Marktplatz bereits um 19.00 Uhr auf. In der Mitte der Mittelstraße aber (günstigeres Mikroklima?) flackerten beim Geschenke-Fachgeschäft "Inspirations", wo die Kälte wieder mit Glühwein für die Kund/innen bekämpft wurde, nicht einmal.
Und der einstige Vorsitzende der Sehnder Kaufmannschaft, Karl-Heinz Thoma, verpasste das Wintergewitter ganz, obwohl er mit seiner Frau doch mittendrin war: Er hatte sich bei Tee, Punsch, Keksen und schnittchen im Schmuckfachgeschäft "Solitaire" festgeklönt . . .
Nochmals am morgigen Donnerstag bis 20.00 Uhr und auch am Samstag vor dem 4. Advent, 20. Dezember, bis 16.00 Uhr geben die Kaufleute im "Herzen von Sehnde" ihren Kund/innen "lang" die Möglichkeit, in aller Ruhe noch kurzfristig Geschenke auszuwählen. Und stellen dazu Kerzen hinaus und halten kleine Überraschungen bereit.
Für die Qualität ihrer Sortimente und den wärmenden Glühwein können sie dabei bürgen, für das Wetter indes nicht . . .