Mythos "Helmut und Loki Schmidt"

Lesung auf Hof Falkenhagen am 3. September

SEHNDE (r/gg). Der SPD-Ortsverein lädt für Dienstag, 3. September, um 18.30 Uhr zur Scheunenlesung aus dem Buch „Die Shcmidts“ mit dem Autor Reiner Lehberger auf dem Hof Falkenhagen, Kurze Straße 10, ein. Die Sehnder SPD-Landtagsabgeordnete Silke Lesemann wird mit einleitenden Worten die Begrüßung übernehmen. Während der Lesung werden Fotos aus dem Leben der Schmidts im Hintergrund eingeblendet. Im Anschluss an die Lesung besteht auch noch die Möglichkeit, handsignierte Bücher vom Autor käuflich zu erwerben. Für Kaltgetränke, Wein und Bratwurst wird gesorgt.
Zum Buch: 68 Jahre waren die Schmidts verheiratet, 81 Jahre kannten sie sich. Helmut und Loki waren ein einzigartiges Paar – für viele fast ein Mythos. Helmut und Loki Schmidt waren so beliebt wie kein anderes Kanzlerehepaar. Sie galten als „Jahrhundertpaar“, definierten die Rolle der Kanzlergattin neu und setzten sich auf einmalige Weise für den Aufbau der Demokratie in Deutschland ein. Zum ersten Mal stellt diese Paar-Biographie nun die Beziehung der beiden zueinander in den Mittelpunkt. Reiner Lehberger zeichnet die bedeutendsten gemeinsamen Stationen des Ehepaars von der Schulzeit bis ins hohe Alter nach. Dabei werden NS-Zeit und der „Vorschuss auf die Ehe“ ebenso beleuchtet wie die Belastungen der Nachkriegszeit, die Zeit der Fernbeziehung und die Bonner Jahre als „gemeinsames Projekt“. Zum großen Bogen ihres Lebens gehören allerdings auch die Brüche und Krisen in der Beziehung der Schmidts. Die Herausforderungen im Kontext ihres gemeinsamen Lebens werden in dieser Biographie ebenso deutlich wie die bisweilen verblüffende Zielstrebigkeit, mit der sich die Schmidts ihre Zuneigung und tiefe Verbundenheit immer wieder bewahren konnten. Am Ende ihres gemeinsamen Lebens steht eine Altersbeziehung, die nach außen und innen als ein Glücksfall einer so langen Ehe gelten darf.