Museale Werbung gibt Impuls

Ein Hannoverscher Stahlwagen mit der für diese Zeit typischen Machwitz-Werbeaufschrift. (Foto: Roy Brook / Sammlung Christoph Heuer)

Kaffeegenuss im Straßenbahn-Museum

Wehmingen (r/gg). Auch Werbung kann musealen Bedeutung haben. Der Kaffee-Röster Machwitz zählte nicht zuletzt durch die intensive Präsenz an Straßenbahnen zu den bekanntesten Kaffeeröstereien Deutschlands. Nun wurde der bekannte Stahlwagen Nummer 181, der seit vielen Jahren im Straßenbahn-Museum unterwegs ist, wieder mit einer Machwitz-Aufschrift versehen. Passend dazu möchte der Trägerverein am Sonntag, 23. August, Museumsbesucher von 11 bis 17 Uhr zu kostenfreiem Kaffeegenuss einladen. Eigens zu diesem Zweck wird es noch einen separaten Kaffeeausschank an einem historischen VW-Lieferwagen geben.
Coronabedingt sind momentan leider der Fahrsimulator und die Kinderbahn nicht in Betrieb. Fahrbetrieb auf dem Rundkurs sowie der Außenstrecke ist jedoch möglich. Das Team vom museumseigenen Café Hohenfels bietet neben kostenfreiem Kaffeegenuss auch eine große Palette verschiedenster Speisen und Getränke an. Den Regeln entsprechend, kann der Verkauf derzeit jedoch nur über ein Fenster im Außenbereich stattfinden.
Weitere Informationen, auch zu den Eintrittspreisen, gibt es auf der Internetseite www.tram-museum.de.