Meisterwerke für die Orgel

Benefizkonzert am 4. September

Ilten (r/gg). Am Sonnabend, 4. September, spielen um 17 Uhr zwei Organisten auf der Orgel Meisterwerke der Barockzeit. Mit dem Benefizkonzert will der Förderverein die Restaurierung der fast 300 Jahre alten Orgel unterstützen, die als bedeutendes Zeugnis der Norddeutschen Orgelschule gilt. „Uns ist klar, dass dieses Konzert für Interessierte sehr kurzfristig angeboten wird,“ bedauert Ilsabe Tubbe, Vorsitzende des Fördervereins. „Die Alternative wäre nur eine Verschiebung in das nächste Jahr gewesen. Wir alle wollen unsere schöne Orgel aber doch jetzt wieder spielen hören!“
Wegen der weiterhin geltenden Hygieneregeln kann noch kein normales Konzertgefühl für die Zuhörer aufkommen. „Wir müssen leider noch Einschränkungen inkauf nehmen,“ erläutert Ilsabe Tubbe. Alle Besucher müsen sich vorher mit ihren Kontaktdaten anmelden, müssen vollen Impfschutz haben oder von Covid genesen sein oder einen gültigen PCR-Test nachweisen. Es gilt Maskenpflicht bis zum Platz. Immerhin besteht die Möglichkeit, dass sich mehrere Personen als Gruppe anmelden. Am Eingang wird ein Log-in mit der Corona-Warn-App ermöglicht.
Das Benefiz-Orgelkonzert wird bestritten von Frank Vollers, Christian-Vater-Enthusiast und Organist der Hamburger Kirchengemeinde Tonndorf, der auch bei allen vorherigen Benefizkonzerten in Ilten gastiert hat, und Oliver Kluge, Kreiskantor und Organist der Hannoverschen Südstadt-Kirchengemeinde. Sie bestreiten jeweils eine der Konzerthälften, die von einer Pause zum Durchlüften des Kirchenraums unterbrochen werden.
Anmelden können sich Konzertbesucher bis Freitag, 3. September, bei Bernhard Tenholte vom Förderverein telefonisch unter 05132 94254 oder 0173 6110603 oder per E-Mail über ein Anmeldeformular auf der Website der Kirchengemeinde Ilten www.kirche-ilten.de/foerderverein.