Literaturcafé in der AWO-Residenz

Sozialdemokratische Frauen laden ein

SEHNDE (r/gg). Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) lädt für Dienstag, 12. März, um 19.30 Uhr im Rahmen der Frauenkulturtage zum 55. Literaturcafé in der AWO-Residenz, Achardstraße 1, ein. Natalia Kotter widmet sich an diesem Abend dem Werk der Schriftstellerin und Lyrikerin Sigrid Lichtenberger aus Bielefeld. Die Themen ihrer Werke bezogen sich auf zwischenmenschliche Beziehungen. Besonders am Herzen
lag der Autorin die Darstellung der Position der Frau in der Gesellschaft: vom Alltäglichen bis zur Anerkennung ihrer schöpferischen Potenziale und Ambitionen. Auf ihre subtile Art kämpfte Sigrid Lichtenberger für die Gleichstellung der Frau in der modernen Welt. Ihre
eigene Biografie könnte als ein wirksames Beispiel dafür dienen. 2009 wurde Sigrid Lichtenberger mit dem Bielefelder Kulturpreis ausgezeichnet. Da das Literaturcafé während der Frauenkulturtage immer etwas Besonderes ist, wird die AWO-Residenz Sehnde die Gäste an diesem Abend wieder mit Häppchen und Getränken verwöhnen.
Interessierte Frauen sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.