Leseratten sind in der Bäckerei willkommen

Brötchen und Bücher gehen jetzt bestens zusammen in der Stadtbäckerei Café Engelke, wo Silke Heinen (Zweite von rechts) zusammen mit Mitstreiterinnen den frei zugänglichen Bücherschrank initialisiert hat. (Foto: Susanna Veenhuis)

Jetzt hat auch Ilten einen Bücherschrank

ILTEN (sv). Neben Torten, Brot und Kuchen gibt es jetzt in der Stadtbäckerei Café Engelke an der Parkstraße auch Bücher. Im Gegensatz zu den Lebensmitteln kosten diese allerdings nichts – außer vielleicht ein bisschen Aufmerksamkeit und Zeit zum Lesen. Silke Heinen, Mitglied im Ortsrat und selber bekennende Leseratte, hatte die Idee, vom Erlös des Fest zur 777-Jahr-Feier des Dorfes 2017 auch in Ilten einen Bücherschrank zu installieren.
Zusammen mit Heike Benecke und Daniela Tolsdorf, beide Ortsratsmitglieder, sowie Heike Kienle betrieb sie seit einem Jahr das Projekt, von dem sie seit ihrem ersten Kontakt mit einem solchen öffentlich zugänglichen Bücherschrank vor 15 Jahren begeistert ist. Auch an ihrer Arbeitsstelle hat sie bereits eine solche Mini-Bibliothek eingerichtet. „Meine Oma war Jahrgang 1880 und hat sehr viel gelesen. Ihre Bücher sind in der Familie immer weitergegeben worden, und das finde ich sehr schön“, sagte Silke Heinen.
Vor etwa drei Monaten gab der Ortsrat grünes Licht. Nach mehreren Anläufen fiel die Wahl des Standorts auf das Bäckereigeschäft am südlichen Ortsrand, und Café-Engelke-Bereichsleiterin Nadine Hendrich erklärte sich bereit, dem schicken weißen Regal ein schützendes Obdach zu gewähren. So konnte mit 300 Euro Kosten günstig eine niedrigschwellige Bereicherung des Leseangebots in Ilten geschaffen werden. „Eine wetterfeste Telefonzelle hätte einen vierstelligen Betrag gekostet“, erklärte Andreas Heinen, Ehemann der Projektinitiatorin und stellvertretender Ortsbürgermeister (CDU).
Seine Ehefrau versteht ihr Projekt nicht als Konkurrenz zu der bestehenden Bücherei im Rathaus und der des Klinikums Wahrendorff, sondern als Ergänzung. Wem also nach einem spannenden Buch von Nora Roberts oder einem Klassiker von Konsalik oder einem inspirierenden Kochbuch der Sinn steht, kann sich zu den Öffnungszeiten des Bäckereigeschäfts beim Brötchenkauf gleich auch noch mit Büchern eindecken – und selbst Gelesenes dort auch wieder hinein stellen, denn so ist das Ganze gedacht. Auch CDs und DVDs können für andere Nutzer gerne hinein gestellt oder entnommen oder entliehen werden, und das jeden Tag ab 6 Uhr morgens, sonntags aber erst ab 8 Uhr.