Kurze Praxis beim Frauensporttag

Anleitung in der "Schule für Kampfkünste"

SEHNDE (r/gg). Positive Bilanz zieht die Sehnder Schule für Kampfkünste, Aiki-Dojo, vom Frauensporttag, der unter der Regie des Regionssportbundes und des Langenhagener Sportvereins (SCL) gelaufen ist. Oliver Lucks und Sascha Kantereit aus dem Aiki Dojo waren  als Referenten eingeladen. Die beiden engagierten Vereinsmitglieder zeigten in vier Kurse mit je 60 Minuten Dauer einen kleinen Einblick in die Welt der Selbstverteidigung mit einfachen Techniken.
Nachdem die Teilnehmerninnen mit einem kleinen Spiel aufgewärmt wurden, ging es auch schon gleich mit der Praxis los. Einige Abwehrtechniken von Kontaktangriffen wurden gezeigt, die die Teilnehmerinnen schnell erlernten und gut umsetzen konnten.
Zum Abschluss der jeweiligen Kurseinheit erhielten die Teilnehmerinnen noch einen kleinen Einblick in den Bereich „Selbstverteidigung mit Alltagsgegenständen“, der ihnen verdeutlichen sollte, was in einer Notwehrsituation nutzbar wäre. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.aiki-dojo-sehnde.de.