Krippen und Demographie als Herausforderung für Sehnde

Zukunftssicherung durch familienfreundliche Politik war das Thema beim Frühschoppen mit (v.l.) dem Abgeordneten Christoph Dreyer, Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke, hier mit dem Bolzumer CDU-Chef Werner Anders. (Foto: CDU Sehnde/Wolfgang Ostermeyer)

Bürgermeister und Abgeordneter bei Bolzumer CDU-Frühschoppen in Müllingen

SEHNDE/BOLZUM/MÜLLINGEN (r/dik). Bei einem gut besuchten Frühschoppen des CDU-Ortsverbandes Bolzum im benachbarten Müllingen gab Carl Jürgen Lehrke einen Vorjahresbericht und skizzierte die Schwerpunkte der nächsten Jahre. „Zukunftssicherung durch Fortsetzung der familienfreundlichen Politik – dazu gehören Krippen und Schulen – sowie der demographische Wandel durch eine älter werdende Gesellschaft sind die gravierenden Herausforderungen“, so der Sehnder Bürgermeister.
„Sehnde“, so Lehrke weiter, „hat in den letzten zehn Jahren die Verschuldung um 60 Prozent abgebaut – durch wirtschaftlichen Umgang mit den finanziellen Mitteln sichern wir die Gestaltungsräume für die Zukunft.“
Für den Bereich Müllingen/Wirringen kündigte der Bürgermeister zwei große Maßnahmen an:
– Von März bis Dezember soll die Müllinger Durchgangsstraße durch die Region saniert werden. Region Hannover und die Stadt arbeiteten bereits an Lösungen für die dabei nicht vermeidbaren Verkehrsbehinderungen.
– Im Herbst sollen die Arbeiten am neuen Feuerwehrhaus beginnen, so dass eineinhalb Jahren die Feuerwehren aus Müllingen und Wirringen ihr neues Domizil beziehen können.
Die Bolzumer CDU konnte zu ihrem Frühschoppen wieder zahlreiche Gäste begrüßen. Besonders freute sich der Vorsitzende Werner Anders über den kurzen Bericht aus dem Landtag durch Christoph Dreyer. Der Landtagsabgeordnete ging auf den Dioxin-Skandal ein und kündigte an, dass der Verbraucherschutz weiter verstärkt werden soll.
Die Lage in Sehnde fasste Christoph Dreyer mit dem Satz zusammen: „Wo die CDU regiert, geht es den Menschen besser“. Diese Aussage traf die breite Zustimmung der BesucherInnen, die sich zu den interessanten Informationen eine reichhaltige Schlachteplatte schmecken ließen.