Kreative Leistung gezeigt

Platz zwei im Landgard-Wettbewerb ging an die Firma Bloomerie, Inhaberin Gabriela Huch. (Foto: Landgard)

Sehnder Floristinnen im Wettbewerb platziert

HÖVER (gg). Was Floristen für ihre Arbeit brauchen, hat Landgard im Sortiment. Der „Cash&Carry-Markt“ am Ahlter Feld in der Leitung von Stefan Hoffmeyer würdigt die kreative Leistung, die das Handwerk für die Kunden liefert. „Als Lieferant für die Floristen haben wir großes Interesse daran, was aus dem Material erstellt wird. Zuerst entstand die Idee, eine interne Ausstellung zu organisieren. Doch wir konnten diese Idee sogar noch weiterentwickeln und haben einen Wettbewerb daraus gemacht“, sagt Stefan Hoffmeyer. So gab es nach einigen erfolgreichen Aktionen in den Vorjahren nun den Adventswettbewerb. Teilnehmer erhielten die kreative Aufgabe, ein „Florales Arrangement für eine Tischfläche“ zu erstellen. Im Bewertungsverfahren sollten die besten Gestaltungen gefunden und per Abstimmung platziert werden. Die Arrangements wurden während der hauseigenen Adventsbörse im Atrium auf Tischen mit weißem Untergrund präsentiert und zur Ansicht für Kunden und Besucher ausgestellt, die mit ihrer Stimme die Dekorationen gekürt haben. Stattliche Preise von 1.000 Euro für Platz eins, 300 Euro für Platz zwei und 150 Euro für Platz drei waren ausgelobt. Mit Startnummer ausgestattet gingen 20 Betriebe in den Wettbewerb und die Sehnder Firma Bloomerie, Inhaberin Gabriela Huch, Peiner Straße 49, kam mit dem erstellten Tisch-Schmuck auf Platz zwei. Gewonnen hat Firma Stielsache aus Bad Nenndorf, Hauptstraße 21, Inhaberin Julia Grittner.