Knöllchen möglich

Stadtverwaltung kündigt Kontrollen an

SEHNDE (r/gg). "Zurzeit wird der ruhende Verkehr im Sehnder Stadtgebiet nur anlassbezogen überwacht", so die Meldung der Stadtverwaltung. Anlässe seien meist Verkehrsbehinderungen oder Beschwerden. Dies werde sich nun aber ändern. Mit der Neuschaffung der Stellen zur Überwachung des ruhenden und fließenden Verkehrs soll es  regelmäßige Kontrollen geben. Insbesondere auf der Mittelstraße sollen Parkverstöße, nach einer Übergangszeit mit Aufklärungen, geahndet werden. "Gerade im verkehrsberuhigten Bereich der Mittelstraße dient eine regelmäßige Kontrolle auch der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmender", so der Hinweis der Stadtverwaltung.
Die Mittelstraße ist ein verkehrsberuhigter Bereich. Dies bedeutet, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit zehn Stundenkilometer beträgt. Das Parken ist nur in den dafür gekennzeichneten Flächen für eine Stunde möglich. Es ist eine gut lesbare Parkscheibe auszulegen oder anzubringen. Es gilt zudem ein eingeschränktes Halteverbot. In der Mittelstraße darf – außer zum Ein- und Aussteigen und zum Be- und Entladen nicht länger als drei Minuten gehalten werden.