Klares Bekenntnis zum Mindestlohn beschert SPD Sehnde-Ost neue Mitglieder

Hoch motiviert für den Wahlkampf zur Bundestagswahl am 22. September: Der Abteilungsvorsitzende der SPD-Abteilung Sehnde-Ost, Klaus-Walter Digwa (re.), dankte dem erneut kandidierenden Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Miersch (links) für dessen kämpferische Rede beim SPD-Bürgerfest, das den Sozialdemokraten fünf neue Mitglieder bescherte. (Foto: SPD Rethmar)

Kämpferische Rede von Dr. Miersch beim SPD-Bürgerfest überzeugt

SEHNDE-OST (r/kl). Alle zwei Jahre veranstaltet die SPD-Abteilung Sehnde-Ost ein Bürgerfest, das in diesem Jahr auf dem Schützenplatz in Rethmar stattfand. Der Dauerregen zu Beginn der Veranstaltung tat der guten Stimmung keinen Abbruch und auch die Gäste ließen sich vom Wetter nicht abschrecken.
Es gab „Ronalds“ leckere Bratwurst zu Nostalgiepreisen, die der Landtagsabgeordnete Ronald Schminke persönlich hergestellt hatte, und Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.
Auch zahlreiche Kandidaten und Funktionsträger der Partei waren gekommen, um mit den Bürgern zu diskutieren, darunter die Landtagsabgeordnete Dr. Silke Lesemann und Dr. Matthias Miersch, der sich erneut um ein Bundestagsmandat bewirbt und den Wahlkreis wieder als Direktkandidat gewinnen möchte.
Während seiner sehr engagiert und kämpferisch vorgetragenen Rede ließ sich auch die Sonne hervorlocken. Bei der anschließenden Diskussion spielte natürlich das Thema Mindestlohn eine große Rolle, und wie sehr dieses Thema gerade die Jüngeren bewegt, zeigte sich daran, dass sich im Lauf der Veranstaltung fünf Personen entschlossen, Mitglied der SPD zu werden.
Darüber freute sich natürlich ganz besonders der Abteilungsvorsitzende Klaus-Walter Digwa, der schnell nach Hause radeln musste, um die Beitrittsformulare zu holen.
Für die SPD-Abteilung Sehnde-Ost war es eine sehr erfolgreiche Veranstaltung, bei der viele gute Gespräche geführt und natürlich auch zur Teilnahme an der Bundestagswahl am 22. September motiviert wurde.