Junggesellschaft Bolzum erfüllt Wünsche

Große Freude bei den Kita-Kids in Bolzum, rechts Mario Herschel von der JG Bolzum überreicht an Kita-Leitung Anna Stryj-Happe das Präsent.

Kita Bolzum freut sich über geplante Spende aus dem Fastnachtsumzug 2018

VON DANA NOLL

BOLZUM. Feiern und etwas für den guten Zweck tun, muss sich nicht immer ausschließen. Das beweist die Junggesellschaft Bolzum Jahr für Jahr. Aus ihrem traditionellen Fastnachtsumzug im letzten Jahr kam „eine unglaubliche Summe“ zusammen, berichtet Mario Herschel. 1.000 Euro sollen an die Kindertagesstätte Bolzum fließen! Eine Herzensangelegenheit für die jungen Männer, die selbst als Kinder in der Tagesstätte waren.
„Hier erreicht es alle, für die es wichtig ist“, erklärt Mario Herschel. Getreu dem Motto „Aus Bolzum für Bolzum“ kommen die Spenden in der Kindertagesstätte „immer sehr gut an“. Auch Kitaleitung Anna Stryj-Happe hat schon einiges geplant:“Wir möchten davon ein Beet anlegen und neue Gartengeräte für die Kinder kaufen.“ Auch ein Tipi soll noch angeschafft werden, „Das ist eine gute Spielmöglichkeit und hier können sich die Kinder auch mal zurück ziehen“, erklärt sie. Und es gibt noch einen Herzenswunsch – ein „Fische-Kino“! „Wir würden gern noch ein Aquarium anlegen“, so Anna Stryj-Happe.
Auch die Krippe soll nicht leer ausgehen. Sie bekommt ein spielerisches Motorik-Element, das an der Wand befestigt wird.
Derzeit werden 40 Mädchen und Jungen in der Kindertagesstätte und 15 in der Krippe betreut. Viele Aktionen haben den Schwerpunkt „Forschen und Entdecken“ - „das soll künftig noch ausgebaut werden“, berichtet Anna Stryj-Happe. Das Kollegium ist gut aufgestellt und wird von insgesamt zwei Azubis in der Sozialassistentenausbildung in Kita und Krippe unterstützt. Ab Sommer 2019 wird es dann zwei 16 Uhr-Gruppen geben. „Dann wird eventuell noch personell aufgestockt werden müssen“, erklärt die Kita-Leiterin.
Auch in diesem Jahr, am 2. März, werden die etwa 25 Junggesellen wieder on tour gehen und an den Türen um kleine Sach- und Geldspenden bitten.