Junge Doppel-Majestäten in Ilten gebührend gefeiert

Ortsbürgermeisterin Gisela Neuse (SPD), Stadtschülerkönigin Lea Osterwald, Sprecher der CDU-Ortsratsfraktion Ralf Oelschläger und Kreisjuniorenkönigin Desirée Osterwald unter den Königinnenscheiben. (Foto: SV Ilten/Carsten Elges)

Töchter sorgen für weitere Königsscheiben am Hause Osterwald

SEHNDE-ILTEN. Dass zwei Königinnen unter einem Dach in Frieden leben war in der Geschichte nicht immer selbstverständlich. In Ilten vereinigen die beiden Königinnen - Lea und Desirée Osterwald - sogar gleich vier Regentschaften auf sich.
Die ältere - Desirée (17 Jahre) - wurde im Juni zur Jungschützenkönigin des Schützenvereins Ilten und eine Woche später zur Kreisjuniorenkönigin des Kreisschützenverbandes Burgdorf ausgerufen.
Die jüngere - Lea (13) - ist Iltens amtierende Schülerkönigin und wurde jetzt in Dolgen zur Stadtschülerkönigin proklamiert.
Grund genug für Iltens Spielleute, Schützinnen und Schützen, um den beiden jungen Frauen zu Ihren Erfolgen zu gratulieren. Gleichzeitig wurden als äußeren Zeichen der Würde die Königsscheiben am Elternhaus im Erlengrund in Ilten angebracht. Hier zeugt jetzt bereits eine ansehnliche Sammlung von Schützenscheiben von der Treffsicherheit der jungen Bewohnerinnen.
Im nächsten Jahr dürfte es dann vielleicht etwas ruhiger werden bei den Titelfeiern der Familie Osterwald, denn Desirée hat erst einmal ihren 18. Geburtstag und das Abitur im Blick (und ohnehin bis zur Landesebene so ziemlich alle Schützenehren bereits errungen). Allerdings: Ihre Schwester Lea feiert dann zwar Konfirmation, würde sich aber über den Schülerköniginnen-Titel durchaus freuen …