Jugendliche bauen Unfall

WEHMINGEN (r/gg). Nach einem Zeugenhinweis stellten Polizisten an der L410 Hinweise auf ein Unfallgeschehen fest. Auf der Fahrbahn lagen drei Betonpoller sowie ein einzelnes KFZ-Kennzeichen. Dieses wurde einem 17-jährigen Sehnder zugeordnet, der in Begleitung eines 16-Jährigen unterwegs war. Das unfallbeschädigte Fahrzeug, ein Citroen, wurde ausfindig gemacht. Es gehört dem Vater des 17-Jährigen. Die beiden Jugendlichen machten keine Angaben zum Unfallgeschehen. Da beide aber merklich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke standen, wurde ihnen eine Blutprobe entnommen. Beide sind noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der 16-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an seine Mutter übergeben, der 17-Jährige nach Rücksprache mit den Erziehungsberechtigten von der Wache entlassen. Die Jugendlichen müssen sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Verkehrsunfallflucht und Fahren ohne Fahrerlaubnis im Rahmen eines Strafverfahrens verantworten.