Jugendbeirat soll kommen

Vorstand der Jungen Union Sehnde (von links): Nils Wilke-Rampenthal, Manuela König, Anna Warneke und Ole Riemenschneider. (Foto: Privat)

Junge Union beschreibt eigene Ziele

Sehnde (r/gg). Rückblick und Ausblick gibt die Junge Union jetzt in einem Jahresbericht: Im Frühjahr 2021 wurde die Junge Union Sehnde um Manuela König reaktiviert und ein neuer Vorstand gewählt. Dieser ist mittlerweile um Anna Warneke, als kooptiertes Mitglied, gewachsen. Gemeinsam mit neuen Mitgliedern und anderen Verbänden der JU im Raum Hannover gab es einen Besuch des Landtags mit einer Führung vom JU-Landesvorsitzenden Christian Fühner. Mit Tilman Kuban, nun Bundestagsabgeordneter, gab es Wahlkampf-Aktionen wie die Besichtigung einer Windkraftanlage und der Gutshof-Brauerei .
Im Ergebnis der Kommunalwahl im September vorigen Jahres erhielten auch jüngere CDU-Kandidaten Mandate für Orts- und Stadtrat. Ole Riemenschneider, Beisitzer beim JU-Kreisvorstand Hannover-Land, schreibt: „Die JU Sehnde ist auf diese Weise auch in anderen Verbandsgremien vertreten und kann sich auch da inhaltlich einbringen.“ Vielversprechend sei, so die JU-Mitteilung, dass der CDU/FDP-Antrag aus der letzten Legislaturperiode zur Einrichtung eines Jugendbeirats in den Sehnder Gremien diskutiert wurde.„Mit diesem Beirat kann die Stadt Sehnde den Kindern und Jugendlichen eine Stimme geben und zugleich das Interesse an Politik wecken“, so die Ortsvereinsvorsitzende Manuela König. „Wir wollen, dass die Sehnder Jugend eine dauerhafte Chance erhält, sich in die kommunalpolitischen Prozesse einzubringen und daran mitzuwirken“, erläutert Nils Wilke-Rampenthal, stellvertretender Vorsitzender, die Zielrichtung des Antrages.
Zu den nächsten Aktionen gehört ein Besuch im Digitalzentrum in Hannover. Der Wahlkampf für die Landtagswahl im Oktober soll zudem verbandsübergreifende Aktionen bringen. Wer Interesse hat, bei der Jungen Union dabei zu sein, kann sich gern bei Manuela König per E-Mail manuela-koenig@gmx.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0171 6120687 melden.