Inventur in den Gärten

Aufruf zur nächsten Nabu-Aktion

SEHNDE (r/gg). Im Blick hat der Nabu-Ortsverein die Ergebnisse der bundesweite Zählaktion
"Stunde der Gartenvögel", die vom 10. bis 12. Mai gelaufen ist. Angelika Thomaier, Sprecherin im Nabu-Ortsverein, sagt dazu: "Spatzen top, Insektenfresser Flop – das ist kurzgefasst das Zwischenergebnis." Die Zahl der erfassten Haussperlinge, Körnerfresser, liege zehn Prozent über dem des Vorjahres. Schlecht sehe es dagegen für Mauersegler und Mehlschwalben aus. Die Zahlen für diese beiden Arten seien katastrophal niedrig, bundesweit gebe es ein Minus von 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Fehlen der Fluginsekten-Nahrung und das Verschwinden von Brutnischen an Gebäuden werden als Ursachen genannt.
Der NABU-Ortsverein bedankt sich bei allen großen und kleinen Sehnder Naturforschern, die an der Zählaktion teilgenommen haben und er ruft zur nächsten Aktion auf: Die Meldeaktion für Insekten läuft vom 31. Mai bis 9. Juni und vom 2. bis 11. August. Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite www.nabu.de.