Impftermin der Stadtverwaltung

Eingeschränkte Betreuung in Kita und Hort

Sehnde (r/gg). Einen Impftermin für pädagigische Mitarbeiter kündigt die Stadtverwaltung an. Am Donnerstag, 22. April, stellt das Klinikum Wahrendorff das klinikeigene Impfzentrum zur Verfügung. Zwei mobile Impfteams des Impfzentrums Hannover werden dort im Laufe des Vormittages insgesamt 200 Mitarbeiter impfen. Pro Stunde können 60 Personen geimpft werden, die dann zeitgleich nicht für die Betreuung in den verschiedenen Einrichtungen zur Verfügung stehen. Die Termine können nicht so getaktet werden, dass am Impftag eine durchgehende Betreuung gewährleistet werden kann. Deshalb werden alle städtischen Kindertagesstätten (bis auf den Hort Kunterbunt, deren Personal wurde bereits mit der Grundschule zusammen geimpft) am Donnerstag, 22. April, komplett geschlossen. Da nach Informationen des Impfzentrums gehäuft Impfreaktionen zu erwarten sind, werden auch am Freitag voraussichtlich nicht genügend Fachkräfte zur Verfügung stehen, um die Betreuung in den Notgruppen gewährleisten zu können. Aus diesem Grunde werden auch am Freitag, 23. April, alle städtischen Einrichtungen geschlossen sein (wieder mit Ausnahme des Hortes Kunterbunt, der geöffnet bleibt). Ab Montag, 26. April, wird die Notbetreuung in allen städtischen Einrichtungen wieder wie gewohnt stattfinden.