Iltener Konzept gelingt

Teils gemeinsam, teils getrennt voneinander musizierten die Mitglieder der Bigband Ahlten des Schützenvereins Ilten (vorn in schwarz) und der MSG Il-Se am Schützenfest-Sonnabend ab 6.30 Uhr auf Iltens Straßen. (Foto: Carsten Elges)

Volks- und Schützenfest in ganz neuer Form

ILTEN (r/gg). "Schützenfest@home war ein Riesen-Erfolg", berichtet Carsten Elges vom Schützenverein. Hier sein Rückblick: Mit dem ersten Ton der Musiker der MSG Il-Se sowie der Bigband Ahlten beim Wecken der Ortsbürgermeisterin Gisela Neuse begann das ungewöhnlichste Volks- und Schützenfest, das Ilten vermutlich je gesehen hat. Auf die Einhaltung der Abstandsregeln bedacht zogen die Aktiven fast vier Stunden lang bei bestem Wetter durch den Ort und weckten nicht nur zahlreiche Iltener, sondern verbreiteten auch, wie es einer formulierte, der wegen der Klänge der Kapelle aus den Träumen gerissen wurde: „Ein Stück Normalität.“ Die Band 4joy ließ sich auf ein Experiment ein und spielte zwei Stunden lang fast ohne Publikum im Live-Stream. Zeitweise wurden den Musiker nahezu 1.000 Fans angezeigt. Inzwischen erreichen die Click-Zahlen ein Vielfaches. Die Auswahl von Party-Hits, die die Fans vorher teils selbst bestimmen konnten, sorgte für gute Stimmung in vielen Wohnzimmern und Gärten in Ilten und der Umgebung; unter https://youtu.be/mUSHRxGQwwM ist der Auftritt in voller Länge noch einmal zu sehen. Nur weil die Beteiligten, die Firma Behne Events, die die Technik bereitgestellt haben und natürlich 4joy wie die Schützenvereinsmitglieder sozusagen ehrenamtlich aktiv waren, ließ sich dieses Konzept realisieren. Insgesamt waren 15 Personen auf, neben und hinter der Bühne beschäftigt, den Ton, das Licht und die Videotechnik aufzubauen, zu bedienen und das Event ins Internet zu übertragen.
139 Portionen des Festessens hatte Iltens Gastwirt Christoph Tubbe am Sonntag vorbereitet. Mitglieder des Schützenvereins verteilten die Menüs in ganz Ilten, in Sehnde und in Bilm. Am Montag besuchten Clown Floh und der Luftikus die Kinder in Ilten. Weil das Kinderfest nicht auf dem Schützenplatz stattfinden konnte, reisten die beiden Spaßmacher herum. Eltern hatten die Künstler vorher über das Internet gebucht. So bespielten die beiden zehn Stationen in drei Stunden. Schließlich läuft ab sofort die Abstimmung über den am Schönsten geschmückten Garten Iltens hier https://sv-ilten.de/abstimmung/ . Fünf wertvolle Preise warten auf die Gewinner.