Hilfe für Alleinerziehende

Das Thema "Beratung für Alleinerziehende" wurde beim Netzwerk-Treffen im Sehnder Rathaus besprochen. (Foto: Stadt Sehnde)

Gleichstellungsbeauftragte vermittelt Kontakt

SEHNDE (r/gg). "Die Einschränkungen in der Corona-Krise haben viele Familien besonders stark getroffen", vermutet Sehndes Gleichstellungsbeauftragte Jennifer Glandorf. Der Wegfall der regulären Kinderbetreuung, finanzielle Sorgen, drohende Arbeitslosigkeit oder die Herausforderung, die Arbeiten im Home-Office parallel mit Kinderbetreuung und Home-Schooling erledigen zu müssen, seien für viele Familien sehr belastend. "Alleinerziehende haben diese besonderen Herausforderungen alleine zu bewältigen und stehen somit oftmals noch stärker unter Druck", so die Nachricht von Jennifer Glandorf. Sie bezieht sich dabei nicht auf Sehnder Zahlen, sondern auf die Statistik des Bundesamtes. Demnach lebten etwa 1,5 Millionen Alleinerziehende in Deutschland, zu 95 Prozent seien es Frauen. Ein großer Teil, über 40 Prozent von ihnen, erhielten bereits vor der Corona-Krise Leistungen der Grundsicherung.
Um Alleinerziehende in Sehnde und Lehrte bestmöglich zu unterstützen, wurde bereits im Mai 2010 ein Netzwerk aus verschiedenen Institutionen, die Angebote für Alleinerziehende vorhalten, gegründet. Ziel ist es, so die Nachricht von Jennifer Glandorf, eine bessere Zusammenarbeit der Institutionen zu fördern und Ideen und Maßnahmen zur Unterstützung von Alleinerziehenden zu entwickeln.
Am Netzwerk beteiligte Institutionen sind: Job-Center Lehrte, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Oscar Kämmer Schule, AWO-Frauenberatungsstelle, Frühe Hilfen Stadt Lehrte, Schuldnerberatung der Diakonie, Schwangerschaftskonfliktberatung der Diakonie, AWO Integrations- und Migrationsberatung, Kinderschutzbund Lehrte, RE_StaRT2, DroBeL Lehrte sowie die Familien- und Erziehungsberatungsstelle der Region Hannover. Koordiniert wird das Netzwerk von den Gleichstellungsbeauftragten; Kontakt für Sehnde, Telefon 05138 707 224 oder E-Mail jennifer.glandorf@sehnde.de, Kontakt für Lehrte, Telefon 05132 86 28 268 oder E-Mail freya.markowis@lehrte.de.