Hilfe bei häuslicher Gewalt

Tipps des Präventionsrates

SEHNDE (r/gg). Der "Arbeitskreis häusliche Gewalt des Präventionsrates" ruft zur Wachsamkeit in der Nachbarschaft auf, weil die Regelungen im Zuge der Corona-Pandemie die soziale Isolation mit sich bringe. Übernommen und empfohlen werden daher die Tipps des Landespräventionsrats, die in der Kampagne „Hast Du das auch gehört“ vermittelt werden. Wird häusliche Gewalt in der Nachbarschaft erkannt, soll das Gespräch angeboten werden. Akute Konfliktsituationen können unterbrochen werden, wenn Nachbarn einschreiten und beispielsweise unter einem Vorwand an der Tür klinkeln. Wer sich unsicher fühlt, soll den Polizeinotruf 110 wählen und um Hilfe bitten.
Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite https://lpr.niedersachsen.de.