Hand in Hand durch das Ziel

Gemeinsam geht es für Greta Jacob (links) und Freundin Lara Jochim über die Ziellinie des Lehrter Silvesterlaufs. (Foto: Peter Lieser)

Ergebnisse für den MTV Rethmar beim Lehrter Silvesterlauf

LEHRTE-SEHNDE (r/gg). "Was für ein schöns Bild beim Lehrter Silvesterlauf. Hand in Hand liefen die beiden Freundinnen Lara Jochim und Greta Jacob vom MTV Rethmar gemeinsam über die Ziellinie", berichtet Peter Lieser vom MTV Rethmar. Nur die elektronische Zeitmessung verhinderte, dass sie bei der anschließenden Siegerehrung auch gemeinsam auf Platz eins steigen durften.
Zehn Kinder und Jugendliche sowie ein Erwachsener des MTV Rethmar nahmen teil: fünf Mädchen - Greta Jacob, Lene Rathmann, Alexia Hawraneck und die Schwestern Lara und Enie Jochim; fünf Jungen - Lovis Crohn, Tamme Rheinfels, Karl Kobbe und die Brüder Maximilian und Jonathan Czob.
1.100 Meter betrug ihre Runde durch den Lehrter Stadtpark. Der Start erfolgte direkt vor dem Parkschlösschen am Schützenplatz. Von hier aus führte die Laufstrecke über den Schützenplatz, am Schwimmbad vorbei und anschließend nach links in den Park hinein, bevor das Ziel am Parkschlösschen wieder erreicht war. Schnellster MTV-Läufer war heute Maximilian Czop, der als Dritter der Jungenwertung über die Ziellinie laufen durfte. Im folgten die beiden MTV-Mädchen Lara Jochim und Greta Jacob.
Im Ziel erhielten alle jungen Läuferinnen und Läufer dann auch gleich ihre verdiente Medaille und ein kleines Geschenk. Auch der ausgeschenkte warme Tee und die vielen Kekse wurde reichlich genutzt.
Bevor der Start für Enies und Laras Vater Fabian Jochim auf seine 6,5-Kilometer-Laufstrecke erfolgte, wurde die Siegerehrung des Kinderlaufes durchgeführt. Hier gab es in diesem Jahr eine große Überraschung, denn mit Lara Jochim, Greta Jacob, Enie Jochim und Alexia Hawraneck gingen gleich die ersten vier Plätze an die jungen Läuferinnen des MTV Rethmar. Bei den Jungen konnte Maximilian Czop die bronzene Medaille in Empfang nehmen.
 
Hier die Ergebnisse im Einzelnen:
Kinderlauf 1.100 Meter: Maximilian Czop – Platz drei der Jungenwertung und Platz drei der AK M12 in 4:36 Minuten, Lara Jochim – Platz eins der Mädchenwertung und Platz eins der AK W 11 in 4:47 Minuten, Greta Jacob – Platz zwei der Mädchenwertung und Platz zwei der AK W 11 in 4:48 Minuten, Jonathan Czop – Platz sechs der Jungenwertung und Platz zwei der AK M8 in 4:50 Minuten, Enie Jochim – Platz drei der Mädchenwertung und Platz eins der AK W8 in 5:06 Minuten, Alexia Hawraneck – Platz vier der Mädchenwertung und Platz eins der AK W7 in 5:09 Minuten, Karl Kobbe – Platz 16 der Jungenwertung und Platz sieben der AK M8 in 5:28 Minuten, Lovis Crohn – Platz 17 der Jungenwertung und Platz acht der AK M8 in 5:30 Minuten, Tamme Rheinfels – Platz 20 der Jungenwertung und Platz neun der AK M8 in 5:52 Minuten, Lene Rathmann – Platz neun der Mädchenwertung und Platz vier der AK W7 in 5:53 Minuten.
Hauptlauf 6.500 Meter: Fabian Jochim – Platz 45. der Männerwertung und Platz sechs der AK M40 in 31:44 Minuten.