Gut gerüstet für das Jahr

Vorsitzende Wolfgang Großmann (von links) mit der Schatzmeisterin Birgit Borchert, der Schriftführerin Susanne Hein und dem ausgeschiedenen Schatzmeister Horst Weidner. (Foto: Ulf Schärling)

Hövers Schützen sind gut aufgestellt

HÖVER (r/gg). Wolfgang Großmann, Vorsitzender der Schützengesellschaft Höver, begrüßte rund 50 Mitglieder und Gäste im vereinseigenen Schützenheim zur Jahresversammlung. Er betonte die Arbeit für die Gemeinschaft und fragte: „Was wäre der Ort ohne die Schützengesellschaft?“ Mit der Veranstaltung des Schützenfestes und des Weihnachtsmarktes würden dank der Schützen zwei herausragende gesellschaftliche Ereignisse angeboten, die nicht nur von den Mitgliedern, sondern vom ganzen Ort rege angenommen werden. Diese Events und der regelmäßige Schießbetrieb funktionieren nur durch ehrenamtliches Engagement. Mehr Mitglieder wären wünschenswert, auch um die Aufgaben besser verteilen zu können. "Das Schützenheim ist mit einer modernen Schießanlage und einer energetischen Sanierung im Jahr 2019 gut für die Zukunft gerüstet", sagt Wolfgang Großmann.
Nachdem der Schatzmeister für seine solide Kassenführung entlastet wurde, berichteten die Spartenleiter des Schießsports, der Damen, der Jugend, des Kleinkaliberschießens, des Bogenschießens und der Senioren über die umfangreichen und erfolgreichen Aktionen des vergangenen Jahres.
Die Vorstandswahl brachte folgendes Ergebnis: Wolfgang Großmann wurde als Vorsitzender wiedergewählt und führt die SG Höver für weitere vier Jahre. Als Schriftführerin wurde Susanne Hein ebenfalls für vier Jahre wiedergewählt. Der langjährige Schatzmeister Horst Weidner stellte sich nicht mehr zur Wahl. Als neue Schatzmeisterin wurde Birgit Borchert gewählt. Den Vorstand komplettiert der zweite Vorsitzende Detlef Busse, dessen Wahl erst in zwei Jahren ansteht.
Neben der Spartenleitung wurden weitere Funktionen zugeordnet, die für den Schießbetrieb, das Schützenfest und das Vereinsleben notwendig sind - so der Bericht von Ulf Schärling.