Gut besuchtes Gründungsfest der „Bilmer Blaulichtpiraten“

Freuen sich schon jetzt auf gemeinsame Aktivitäten: Die Bilmer Blaulichtpiraten mit Ortsbrandmeister Frank Koenerding, seinem Stellvertreter Thomas Beckner, dem Leiter der Kinderfeuerwehr Carsten Scholz und Betreuerin Christina Wiebe. (Foto: Feuerwehr Sehnde/Tim Herrmann)

Neue Kinderfeuerwehr hat bereits 16 Mitglieder und viel Power

SEHNDE/BILM (r/dik). Jetzt verfügt die Ortsfeuerwehr Bilm auch über eine Kinderfeuerwehr. Durch eine Satzungsänderung der Stadt Sehnde ist es möglich geworden auch Kinder ab sechs Jahren in die Feuerwehr aufzunehmen. Die „Bilmer Blaulichpiraten“ werden spielerisch mit dem Thema Feuerwehr vertraut gemacht. Mit Vollendung des zehnten Lebensjahrs ist dann ein Wechsel in die Jugendfeuerwehr möglich.
Ortsbrandmeister Frank Konerding und Carsten Scholz, Leiter der Kinderfeuerwehr Bilm freuten sich über das gut besuchte Gründungsfest an dem viele Familien teilnahmen. An diesem Tag wurden die Kinder mit dem Feuerwehrfahrzeug um das Feuerwehrhaus gefahren, vor dem Papphäuser aufgebaut waren, die bemalt werden konnten. Darüber hinaus konnten mit einer Kübelspritze gefüllte Wasserflaschen von einer Holzwand gespritzt werden. Es wurden überdies selbst gemalte Bilder der Kinder in einem Losverfahren gezogen. Die GewinnerInnen erhielten kleine Geschenke.
Die Kinderfeuerwehr mit dem klangvollen Namen „Bilmer Blaulichpiraten“ trifft sich am Mittwoch, 23. März, um 17.00 Uhr am Feuerwehrgerätehaus Bilm. Weitere neue Mitglieder werden an diesem Tag ebenfalls herzlich begrüßt.
Alle weiteren Aktivitäten der „Bilmer Blaulichpiraten“ werden sich stets stark um das Thema Feuerwehr drehen aber auch Veranstaltungen sind geplant.