Gesangsrevue erfreute bei der gemeinsamen Jahresabschlussfeier in Sehnde

Der DRK-Vorsitzende Dr. Hans-Jürgen Sommer (Mitte, vorn) und sein Vorstand hatten aus Anlass des 150-järigen Bestehens des Roten Kreuzes für die gemeinsame Jahresabschlussfeier mit der Arbeiterwohlfahrt das vierköpfige Ensemble "Operamobile" (hinten, vor der Adventskalender-Wand) engagiert. (Foto: DRK Sehnde/Michael Meyen)

DRK und AWO ließen sich vom Ensemble "Operamobile" erfreuen

SEHNDE (r/kl). Zu einer gemeinsamen Jahresabschlussfeier waren die Mitglieder der DRK- und AWO-Ortsvereine ins Apart Hotel Sehnde eingeladen. Anlässlich des 150-jährigen Bestehens des DRK in diesem Jahr, war vom DRK-Vorstand ein besonderes Rahmenprogramm organisiert worden.
Mit einer schwungvollen Gesangsrevue unter dem Motto „Man schenkt sich ja sonst nix“ erfreute das Ensemble „Operamobile“ die DRK- und AWO-Mitglieder mit einer kurzweiligen Weihnachtsunterhaltung. Mal besinnlich, mal launig nachdenklich wurden die 140 begeisterten Gäste mit Weihnachtsliedern und kleinen
Sketchen mehr als zwei Stunden lang unterhalten. Zwischendurch gab es an den festlich geschmückten Tischen Kaffee und Kuchen.
Mit einer humorvoll vorgetragenen Begrüßung in Form eines Gedichtes hieß der 1. Vorsitzende des DRK-Ortsvereins, Dr. Hans-Jürgen Sommer, die Gäste herzlich willkommen. Auch der Vorsitzende der AWO Sehnde, Reiner Luck, begrüßte die Gäste und beide wünschten allen eine besinnliche Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2014.
Im nächsten Jahr wird die gemeinsame Weihnachtsfeier turnusgemäß vom AWO-Ortsverein Sehnde ausgerichtet werden.