Für den guten Zweck am Grill

Für den guten Zweck engagieren sich Marcel Rausch (von links), Andreas Steinert, Jacqueline Rausch und Florian Menkelin. (Foto: Privat)

"FireFit Championships Höver" am 20. und 21. Juli

HÖVER (r/gg). Es ist nicht einfach nur ein Sportwettkampf: Es ist schon etwas Besonderes, wenn Feuerwehrfrauen und -männer, nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus dem europäischen Ausland, in voller Ausrüstung gegeneinander antreten, um die oder den Besten aus "ihrer Feuerwehr-Familie“ zu küren.
Vom 20. bis 21. Juli findet in Höver die zweite Auflage dieses Ereignisses, wie auch im letzten Jahr, mit Unterstützung vieler Sponsoren und freiwilliger Helfer, statt. Mitstreiter aus dem letzten Jahr kamen mit der schönen Idee auf den Organisator Florian Menklein zu, die Veranstaltung zu nutzen, um zusätzlich Gutes zu tun. Sie hatten auch schon ein Konzept im Kopf, das da lautet: „Wir stellen uns für dich in die Bratwurstbude, dafür geht der Erlös aus dem Bratwurstverkauf an ein Projekt von dem Kinder oder Jugendliche profitieren.“ An diesem Vorschlag von Andreas Steinert, Jacqueline und Marcel Rausch fand Florian Menklein sofort Gefallen und bemühte sich, eine Bratwurstbude zu organisieren. Nach einiger Zeit der Suche, sagte die „Landschlachterei Hanke“ aus Rheden bei Gronau an der Leine ihre Unterstützung für diese Aktion zu und stellt dafür sogar ihren Verkaufswagen zur Verfügung.
Wer genau das Geld bekommt, steht noch nicht fest. Bewerben dürfen sich Kinder- und Jugendabteilungen aus Vereinen und Organisationen aus Sehnde und Lehrte, ganz unbürokratisch an beiden Tagen der Veranstaltung, indem sie einen Zettel an der Bratwurstbude in die Box werfen, auf dem sie ihren Verein oder ihre Organisation und ganz wichtig den Verwendungszweck angeben. Bewerbungsschluß ist am 21. Juli um 13 Uhr. Der Gewinner ausgelost. Voraussetzung für den Zuschlag ist, dass Kinder oder Jugendliche des Gewinners anwesend sind. Die genauen Bedingungen hängen an den Tagen der Veranstaltung aus. Das Organisationsteam um Florian Menklein ist auf jeden Fall gespannt, welche Wünsche geäußert werden und welcher letztendlich in Erfüllung geht. Alle Unterstützer dieser Idee hoffen nun, dass die „Drei aus der Bratwurstbude“ ordentlich Bratwürstchen verkaufen.