Frauen sind auf dem Vormarsch in der Stadtverwaltung Sehnde

Als künftiger Arbeitgeber begrüßt Sehndes Verwaltungschef und Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke die neuen Mitarbeiterinnen (von rechts) Lydia Kaschigin, Anika Nesper und Stephanie Schönekäs. (Foto: Horst-Dieter Brand)
Sehnde: Rathaus Sehnde |

Ein Beitrag von Horst-Dieter Brand - Drei Neue - Lydia Kaschigin bringt sogar die Beamtenbefähigung mit

SEHNDE (hdb). Das städtische Personal wird weiblicher und jünger - wenn auch nur geringfügig: In der Verwaltung haben gleich drei Frauen ihren neuen Job angetreten. Der Stellenplan wurde laut Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke aber nicht aufgebläht.
Die Kommune beschäftigt zum Stichtag am 1. April exakt 298 Angestellte und Wahlbeamte. Etwa 100 von ihnen haben ihren Schreibtisch im Rathaus. Dort haben jetzt auch mit Lydia Kaschigin, Anika Nesper und Stephanie Schönekäs drei Frauen ihren neuen Arbeitsplatz gefunden.
Ihr Chef stellte das Trio bei einem Pressetermin vor. Dabei betonte Lehrke, die Stadt hebe bei öffentlichen Stellenausschreibungen durchaus hervor, dass weibliche Bewerbungen ausdrücklich begrüßt würden – nur nicht beim Erziehungspersonal, denn da seien die Männer unterrepräsentiert.
Seit Anfang März ist Anika Nesper aus Laatzen bereits in Diensten der Sehnder Verwaltung. Die 31-Jährige ist ausgebildete Industriekauffrau und war bis zu ihrem Wechsel beim Blutspendedienst in Springe beschäftigt. Die verheiratete Mutter einer Tochter verstärkt das Team im Fachbereich „Steuerung und Innerer Service“, der von Stadtrat Rolf Steinhoff geleitet wird.
Im Sachgebiet Gebäudewirtschaft befasst sich Stephanie Schönekäs seit dem 16. März vordringlich mit der Anmietung von Wohnraum für Asylbewerber. Die 31-jährige Immobilien-Fachwirtin kommt direkt aus der Elternzeit und hat davor bei einem hannoverschen Bankinstitut gearbeitet. Die Langenhagenerin hat eine 16 Monate alte Tochter und will bald vor den Traualtar treten.
Die Hochschule für Verwaltung hat Lydia Kaschigin erfolgreich absolviert und dadurch die Beamtenfähigkeit erworben. Im Oktober 2014 hat die 27-jährige Laatzenerin ihren Bachelor in Verwaltungsökonomie gemacht und startet nun im Sehnder Rathaus in der Abteilung für Finanzen und Controlling ihre berufliche Karriere.