Fossiliensuche im Mergelbruch

Ausgerüstet mit Hammer und Eimer gingen die Teilnehmer der Ferienpass-Aktion in der Höverschen Mergelgrube auf Fossiliensuche. (Foto: Beate Kirchhoff, Olaf Kruse)

Zweite Aktion mit Anleitung für Jugendliche folgt

HÖVER (r/gg). Mit der „Fossiliensuche im Mergelbruch“ bot der SPD-Ortsverein unter der Leitung von Olaf Kruse, Ratsherr aus Wehmingen, mit Unterstützung von Beate Kirchhoff, Ratsfrau aus Rethmar, sowie Frank Kirchhoff aus Rethmar eine Aktion für Jugendliche im Programm des Ferienpasses an. Über vier Stunden gingen zahlreiche Kinder, viele in Begleitung von Erwachsenen, auf die Suche nach den 80 Millionen Jahre alten Fossilien aus der Kreidezeit.
“Wir hatten einen bedeckten Himmel und es war weitestgehend trocken, am Vortag hatte es geregnet – ideale Bedingungen für die Fossiliensuche im Mergelbruch. Alle Sammler konnten Fossilien mit nach Hause nehmen, vorzugsweise Donnerkeile (Belemniten), Schwämme und einige sehr gut erhaltene Seeigel. Aber auch versteinerte Muscheln und das so genannte Katzengold (Pyrit) gehörten zu den Fundstücken", berichtet Olaf Kruse. Er dankt der Firma LafargeHolcim, die diese Veranstaltung ermöglichte sowie den Mitgliedern des Arbeitskreises Paläontologie Hannover für die fachkundige Betreuung. Die zweite Veranstaltung innerhalb des Sommer-Ferienpasses ist am Samstag, 10. August. Anmeldungen sind noch möglich, weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Stadt Sehnde.