Feuer in der Gefängniszelle

Einsatzkräfte löschen in der Justizvollzugsanstalt

Sehnde (r/gg). Am Samstag um 13.20 Uhr lösten Mitarbeiter der Justizvollzugsanstalt (JVA), Schnedebruch 8, Feueralarm aus. Kurze Zeit später erreichte die Regionsleitstelle Hannover der Notruf aus der Sicherheitszentrale. Aufgrund der Meldung, dass ein Feuer in einer Zelle ausgebrochen sei, alarmierte die Regionsleitstelle nach Alarm- und Ausrückeordnung die Ortsfeuerwehren Ilten und Sehnde.
Die Erkundung des wenige Minuten später an der Einsatzstelle eingetroffenen Einsatzleiters der Ortsfeuerwehr Ilten ergab, dass in einer Zelle deutliche Flammen und Rauchentwicklung
erkennbar waren. Die Mitarbeiter der JVA hatten den Zelleninsassen bereits in
Sicherheit gebracht. Zur Brandbekämpfung drangen zwei Trupps unter Atemschutz in den
Zellentrakt vor. Der Brandherd konnte schnell in der Zelle erkannt und gelöscht werden. Bereits wenige Minuten später, wurde "Feuer aus!“ gemeldet. "Die im Nachgang zu den
Löscharbeiten erforderliche Entrauchung des Zellentrakts mittels Hochleistungslüfter gestaltete sich durchaus aufwendig und zog sich etwas hin", so der Bericht von Feuerwehr-Sprecher Tim Herrmann.