Fest mit Zwei-G-Regel

 

Majestäten der Schützengesellschaft

Sehnde (r/gg). Die Schützengesellschaft hatte zum Schießwettkampf und zu einem Zwei-G-Schützenfest am Schützenhaus eingeladen. Jetzt begrüßte die Vorsitzende Janina Behrens bei strahlendem Sonnenschein und guter Laune zahlreiche Schützen und Gäste, um die Majestäten zu proklamieren.
Den Titel König Schüler trägt Hendrik Meißner mit einem Gesamtteiler von 73,96 vor seinem Bruder Florian Meißner mit einem Gesamtteiler von 100,82.
Königin Damen ist Bärbel Lauenstein mit einem Gesamtteiler von 38,63 und verwies
Anke Pfaff mit einem Gesamtteiler von 42,31, sowie Birgit de Wijk mit einem Gesamtteiler von 45,98 auf die Plätze zwei und drei.
König Schützen wurde der noch König von 2019 Florian Monzel gleich im ersten Stechen mit 29 Ring und verwies seine Mitstreiter, Yannick Schnabel und Erwin de Wijk, die viermal in das Stechen mussten, auf die Plätze zwei und drei. Jürgen Fiala errang den vierten Platz.
Im Anschluss daran wurde die Preisverteilung verschiedener Wettbewerbe vorgenommen und die Sieger bekannt gegeben.
Preisscheibe LG
Bernhard Bonacker-Schüler Teiler Ges. 39,48
Anke Pfaff Teiler Ges. 47,17
Ruth Plachetka Teiler Ges. 60,64

Preisscheibe KK
Jürgen Fiala Teiler Ges. 357,34
Klara Schröter Teiler Ges. 481,04
Mirco Lorenzen Teiler Ges. 604,04

König der Könige 2021
Yannick Schnabel Teiler Ges. 88,52
Bernard Bonacker-Schüler Teiler Ges. 114,87
Florian Monzel Teiler Ges. 135,60

Stiftungspreis Ortsrat
Jürgen Schröter Teiler Ges. 37,34
Klara Schröter Teiler Ges. 56,18
Julia Schnabel Teiler Ges. 135,60

"Die beste 9"
Jessica Lorenzen Ring 9,9 Teiler 254,6
Jürgen Fiala Ring 9,9 Teiler 255,8
Ruth Plachetka Ring 9,9 Teiler 256,1

Stiftungspreis Anke und Hermann Pfaff "Die beste 8"
Hendrik Meißner Ring 8,9 Teiler 505,0
Florian Meißner Ring 8,9 Teiler 509,7
Pia Behrens Ring 8,9 Teiler 516,0

Nach einem dreifach "Gut Schuß" für alle Platzierten ging die Preisverteilung zu Ende. Es folgte die Schützenvesper, in bewährter Form von der Schlachterei Schröter beliefert.
Nach der Stärkung überbrachte die stellvertretende Ortsbürgermeisterin Gisela Neuse Grußworte. Danach wurden vom Präsidenten des Kreis-Schützenverbands Burgdorf  Werner Bösche zahlreiche Ehrungen vorgenommen.
Ausgezeichnet wurden mit der Ehrennadel in Bronze jeweils an Ruth Plachetka, Birgit de Wijk, Klara Schröter und Anke Pfaff; Ehrennadel in Silber an Nils Falkenhagen und Christiane Walter; Ehrennadel in Gold an Janina Behrens, Bärbel Lauenstei und Julia Schnabel.
Im Anschluss sprach Werner Bösche launige Grußworte an die Schützen unter dem Motto "Runter vom Sofa" und wieder zurück in das Schützenhaus und an die Schießstände.
Nach dem offiziellen Teil, startete der erste Partyabend. Die Schützen und viele Freunde des Schießsports und Gäste feierten friedlich bis spät in die Nacht bei Musik und Tanz mit DeeJY PlayMan.
Am Folgetag gab es den Umzug, der am Marktplatz begleitet vom Spielmannszug Equord begann, um traditionell die Königsscheiben zu verteilen. Am Schützenhaus fand dann auch der Königstanz statt, und im Anschluss wurde in geselliger Runde bis in die Nacht wieder gefeiert. Ein ausgiebiges Katerfrühstück am nächsten Morgen gehörte ebenso in der traditionelle Programm wie der Schießwettkampf um den Kater-Orden. Den gewann
Mirco Lorenzen mit einem Abstand von -10 auf den geforderten Teiler von 333, und verwies Nils Falkenhagen und Erwin de Wijk auf die Plätze zwei und drei.
Zum Fazit schreibt Klara Schröter als Sprecherin der Schützengesellschaft: "Der Vorstand bedankte bei den zahlreichen Helfern, sich für die tatkräftige Unterstützung. Ein gelungenes Zwei-GSchützenfest ging für alle viel zu schnell zu Ende."