Facettenreiches Programm gestaltet

Die TVE-Handball-Abteilung beim Tag der offenen Tür im Sportzentrum. (Foto: Anna Warneke)
 
Präsentation der Turnerinnen. (Foto: Anna Warneke)

Großes TVE-Engagement für das Sportzentrum

Sehnde (r/gg). "TVE-Abteilungen und umliegende Vereine gestalteten den Tag der offenen Tür im Sportzentrum an der Chausseestraße sehr facettenreich", beginnt TVE-Sprecherin Anna Warneke ihren Bericht. Hier ihre Zusammenfassung mit Hinweisen auf Trainingszeiten: Während der Eröffnung durch Bürgermeister Olaf Kruse begleitete das TVE-Hauptorchester musikalisch. Danach diente das Blasorchester als Brücke zwischen den einzelnen Aufführungen der Turner des TVE Sehnde und der Gruppe Acrophobia des MTV Ilten. Hier konnte das Orchester, dass durch Dirigent Michael Tewes geleitet wurde, eine kleine Auswahl ihres Repertoires vorstellen. Unter anderem wurden Stücke aus dem Film „Frozen“, ein Medley der schwedischen Popgruppe ABBA und das Stück Nessaja von Peter Maffay gespielt.
Neben der musikalischen Darbietung gab es auch einen Infostand, bei dem einzelnen Instrumente ausgestellt wurden und es die Möglichkeit gab, kostenlose Probestunden mit den Ausbildern des Orchesters zu buchen. Das sonst beliebte klassische Instrumenten-Karussell fiel aus, was dem Hygienekonzept geschuldet war. 
Dennoch: Musiker, die zum Beispiel ein neues Instrument erlernen oder einfach wieder einsteigen wollen, sind willkommen. Geprobt wird immer mittwochs von 19 bis 21 Uhr (außerhalb der Schulferien) im Schützenhaus des SV Ilten an der Hugo-Remmert-Straße 18 in Ilten.
Die Turnabteilung des TVE Sehnde war im Sportzentrum mit einem Infostand am Eingang vertreten und führte im Laufe des Nachmittags kleiner Aufführungen auf. Die älteren Geräteturnerinnen begeisterten mit einer kleinen Tanzeinlage zur Musik von dem Film „The Greatest Showman“ und eine andere Gruppe zeigte ihr Können auf dem Trampolin. Auch hier wurde das Publikum beeindruckt.
Viele weitere Infos zu den einzelnen Gruppen und Trainingszeiten stehen auf der Internetseite der Turnabteilung www.tve-sehnde.de/turnen-home/. 
Auch die Handballabteilung des TVE Sehnde präsentierte sich bei dem Tag der offenen Tür. Gemeinsam mit knapp 20 Kindern aus den Minimannschaften und einzelnen Spielern aus den Seniorenmannschaften wurde eine Trainingseinheit gezeigt. Hierzu durften sich die Kleinen ganz groß fühlen und gemeinsam mit den Spielerinnen und Spielern aus den Seniorenmannschaften in die Halle einlaufen. Nachdem Jugendwartin Anna Marotzke ein paar Worte zum Ablauf und den Mannschaften sagte, startete die Trainingseinheit. Hierzu wurde sich warmgelaufen, ein paar Pässe gespielt und auf das Tor geworfen. Im Anschluss wurde natürlich noch auf dem Handballfeld gespielt. Am Ende der Trainingseinheit gab es eine kleine Ehrenrunde durch die Halle, um sich gebührend vom Publikum zu verabschieden.
Außerdem konnte in der Halle der Hanniball-Pass absolviert werden. Dies ist ein Handball Spielabzeichen des Deutschen Handballbundes und besteht aus verschiedenen Übungen, die Werfen und Fangen, Koordination, Schnelligkeit, Zielwerfen und Prellen beinhalten.
Wer Lust hat Handball auszuprobieren oder wieder anfangen möchte zu spielen, findet auf der Internetseite www.tve-sehnde.de/handball alle Trainingszeiten und Ansprechpartner. 
Zudem war die Gymnastikabteilung des TVE Sehnde an diesem Tag mit einem Infostand vertreten. Zusätzlich führte die Seniorentanzgruppe der Abteilung, die im Jahr 1989 gegründet wurde, zwei Tänze auf. Die Gruppe besteht momentan aus 18 Frauen, die sich freitags von 15 bis 17 Uhr im Gymnastikraum des Sportzentrums zum Tanzen treffen.
„Wir tanzen viele Kreistänze mit und ohne Partnerwechsel, aber auch gerne Gassen- und Blocktänze und haben viel Spaß dabei. Die Tänze sind einfach aufgebaut und gut zu erlernen“, so Leiterin Ulrike Busche, die sich immer über neue Tänzerinnen freut.