Exponate vom Wahrendorff-Jubiläum als Dauerausstellung im Regionalmuseum Sehnde

Museums-Vorsitzender Erhard Niemann vor der kleinen Dauerausstellung, die im Treppenaufgang des Regional-Museums weiterhin Exponate aus der 150-jährigen Geschichte des Klinikums Wahrendorff präsentiert. (Foto: RMS Sehnde)
Sehnde: Regional Museum Sehnde |

Ab der Museums-Saisoneröffnung am 10. März

SEHNDE/RETHMAR (r/kl). Viele Besucher und auch das Vorstandsteam vom Regional-Museum-Sehnde (RMS) haben sich mit der Ausstellung "Wahrendorff" in hohem Maße identifiziert, und vielen ist die Präsentation des letzten Jahres sehr ans Herz gewachsen. Das spiegelte sich an dem hohen Besucherinteresse wieder.
Deshalb kam die Idee auf, eine Dauerausstellung im Treppenaufgang des Museums einzurichten. Die Geschäftsleitung vom Klinikum Wahrendorff zeigte sich wie immer sehr großzügig, und überlies die passenden Exponate frei nach den Wünschen des Museumsteams als Dauerleihgabe.
"Die Zusammenarbeit mit dem Klinikum war vom ersten Augenblick an sehr mustergültig, und von gegenseitigem Vertrauen geprägt", hält der Vorsitzende Erhard Niemann für unbedingt erwähnenswert.
In zwei Vitrinen sind die überlassenen Leihgaben ab der ersten Eröffnung der neuen Sonderausstellung am 10. März für die Besucher zu sehen.