Es kommt Bewegung in den Wochenmarkt in Sehnde

v.l. Geschäftsführer Attraktive Wochenmärkte GmbH Jörn Böttcher und Sehnder Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke freuen sich auf den „Neustart“ vom Wochenmarkt in Sehnde. (Foto: Dana Noll)
Sehnde: Wochenmarkt |

Ein Beitrag von Dana Noll - Backwaren, Blumen und Spezialitäten vervielfältigen das Angebot

SEHNDE (dno). Freitagvormittag von 08.00 bis 13.00 Uhr ist Markttag in Sehnde. Hier auf dem Marktplatz vor dem Rathaus bieten derzeit regionale Produzenten Geflügel, Obst, Gemüse sowie Fisch und Textilien an. Doch leider bleiben die Kunden immer mehr aus! Die Stadt unternimmt nun den „letzten Versuch, den Markt in Sehnde zu retten.“ Unterstützt wird sie dabei von der Firma "Attraktive Wochenmärkte" GmbH.
Diese betreibt im Großraum Hannover derzeit 13 Wochenmärkte. Als Gesellschafter agiert die "Grossmarkt" GmbH, die neben einem großen Netzwerk zu Lebensmittelhändlern auch über eine umfangreiche Marktkenntnis verfügt.
Doch „Händlersterben“, Nachwuchsprobleme und die „next generation“, die den Markt nicht mehr als Kommunikations- und Einkaufsort wahrnimmt, erschweren die Situation. „Der Handel verändert sich und damit auch der Wochenmarkthandel“, so Geschäftsführer der Attraktive Wochenmärkte GmbH, Jörn Böttcher, „dennoch sehen wir hier in Sehnde durchaus Potential“.
Nach der Vertragsunterzeichnung am 30. April dieses Jahres wurden Gespräche geführt und Ideen gesammelt. So möchte man „auf dem Bestehenden aufbauen, denn ein Markt lebt nicht nur von Händlern mit guter Ware sondern auch von Kundenbeziehungen“, so Böttcher weiter.
Angestrebt wird eine gesunde Mischung aus regionalen Händlern, die von Backwaren und Blumen über Spezialitäten und Wurstwaren, bis hin zu Käse und natürlich Obst und Gemüse anbieten – eben ein „Grüner Markt“.
Zukünftig können sich die Besucher/innen des Wochenmarktes auch auf regelmäßige Attraktionen und Angebote freuen. Vom Glücksrad über einen Vitamintag und saisonale Angebote bis hin zur Vorstellung verschiedener Vereine und Verbände aus Sehnde werden einige Attraktionen neben dem Marktgeschehen geboten.
„Es ist ein Mehrwert für die Stadt. Wir hoffen, in einem Jahr einen schönen und vielseitigen Markt hier etabliert zu haben“, so Böttcher. Auch Sehndes Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke ist zuversichtlich: "Man darf keine Wunder erwarten, aber es kommt Bewegung in das Thema und vor allem in den Markt".
Am Freitag, 12. Juni, ab 10.00 Uhr wird der Markt in Sehnde mit Aktionen, Musik und regionalen Produkten gefeiert. Alle BürgerInnen sind herzlich eingeladen, „alte“ und „neue“ Markthändler wie zum Beispiel den „Tiroler“, zu begrüßen.