Engagement in Politik

Vorstand der Jungen Union in Sehnde (von links): Nils Wilke-Rampenthal, Manuela König und Schatzmeister Ole Riemenschneider. (Foto: Privat)

Vorstandswahl bei der Jungen Union

Sehnde (r/gg). Anfang April gab es beim Junge-Union-Ortsverein (JU) eine Vorstandswahl in einer Online-Sitzung und einer anschließenden Urnenwahl unter Corona-Hygienebedingungen. Vorsitzende ist Manuela König, 33 Jahre, und stellvertretender Vorsitzender ist Nils Wilke-Rampenthal, 28 Jahre. Beide sind bereits mehrere Jahre in der CDU aktiv. Neu dabei ist Ole Riemenschneider, 18 Jahre, der die Funktion des Schatzmeisters übernimmt. Online nahmen auch der JU-Vorsitzende Tilman Kuban, JU-Kreisvorsitzender Kai-Christian Schönwald und CDU-Stadtverbandsvorsitzender Lutz Lehmann teil. „Sehnde ist eine Familienstadt, die von dem Engagement von Jung und Alt lebt. Gemeinsam mit der JU möchte ich den Jüngeren in Sehnde in politischen Prozessen wieder eine Stimme geben,step by step sichtbar machen und Sehnde nachhaltig und verantwortungsvoll mitgestalten“, so Manuela König. Aktuell hat die JU Sehnde 16 Mitglieder. „Ziel ist es, wieder mehr jüngere politisch Interessierte zusammen zu bringen und an die Politik heranzuführen“, so Nils Wilke-Rampenthal. „Die Junge Union ermöglicht neben der Mitgestaltung auf kommunaler Ebene vor Ort auch Einblicke in andere politische Bereiche und große Themen. Dies ist durch die Einbettung in Kreis- und Landesverband möglich“, erklärt Tilman Kuban. Kai-Christian Schönwald verwies auf die regelmäßigen Online-Stammtische, die von der Kreisebene angeboten werden. Der Eintritt in die Junge Union ist ab 14 Jahren möglich. Interessierte können sich bei Manuela König, E-Mail manuela-koenig@gmx.de, melden.