Einbrecher gesteht Taten ein

Sehnde (r/gg). Ein 36 Jahre alter Mann drang in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag voriger Woche in ein Verwaltungsgebäude des Klinikums Wahrendorff ein, öffnete dort gewaltsam Schränke und entwendete schließlich Bargeld. Der Mann, der zurzeitauf freiwilliger Basis im Klinikum untergebracht war, gestand während der polizeilichen Tatortaufnahme gegenüber einem Mitarbeiter des Pflegepersonals, dass er den Einbruch begangen habe. Die anschließende polizeiliche Vernehmung ergab einen dringenden Tatverdacht für insgesamt acht Einbrüchein den letzten Wochen in Sehnde. Auf Antrag der Stasatsanwaltschaft Hildesheim wurde der Mann heute dem Haftrichter vorgeführt.